Freitag, 26. Dezember 2014

AM 24.12.



Weil heuer alles anders war,
bin ich am 24. auf einen Sprung in die große Stadt gereist.
Mit der Lieblingsfamilie am Friedhof getroffen.
Einfach gut.
Warm und sonnig. Zwischen den Gräbern ein Reh gesehen.



Dann noch eine Runde durch die Stadt gelaufen.
Aber weil so ein Sturm war,
war die eher kurz.
Die Christbaumverkäufer packen die kärglichen Reste bereits ein.



Um Hund und Pferd bläst der Wind.


Die Vanillekipferln vom Demel gibt es wahrscheinlich ab morgen auch im Ausverkauf.






Und bei der Oper sitzt schon der rosa Osterhase.
Schön war's.
Nein, sehr schön war's.
Und in Wien gibt es immer mehr Touristen.
Die Hotels sind komplett ausgebucht.
Menschenmassen.
Und Wahnsinnshimmelsstimmungen beim Autofahren.
Blutrotes Abendrot.



Kommentare:

  1. guten morgen liebe ingrid!!!
    der hase ist ja wirklich SEHR groß! und eine schöne farbe hat er. und er sieht zufrieden aus, so im sonnenschein...
    diese "ohrenmützchen" von den pferden - meinst du, das ist lärmschutz oder sowas?
    sehen putzig aus. auch ne schöne farbe...
    und das foto über den schönen pferden, das gefällt mir am besten! diese gebilde, die aussehen wie spinngewebsartige netze - und die raumschiffe der außerirdischen sind wirklich filigran und hübsch anzuschaun, so fein durchsichtig - schade, das unsere raketenbauer sowas noch nicht hinbekommen ;-)
    danke dir für den feinen stadtrundgang!
    habs gut heute!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der hase ist sehr groß. ohrmützchen der pferde - weiß nicht. dekoration oder gegen die kälte.
      dir auch schöne tage und rutsch gut ins nächste jahr.
      liebe grüße

      Löschen
  2. Tolle Bilder! So viel zum Schauen und Staunen. Ja, Weihnachten wie Ostern - hoffentlich wird dann Ostern nicht wie Weihnachten!
    Auf die stillen Friedhöfe gehe ich auch so gerne, jeder ist anders und alle sind sie so friedlich und poetisch...
    Heute liegt bei uns ein Schäumchen Schnee. Und es wird zunehmend kälter. So langsam scheint der Winter doch noch zu kommen. Schade, möchte man sagen, wenn man deine "Frühlingsbilder" sieht...
    Herzliche Grüsse in deinen Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in österreich geht man traditionell am 24. am friedhof. und heuer bin ich einmal mitgegangen und das war sehr nett.
      alles liebe in deinen feiertag

      Löschen
  3. Ja die großen Städte sind schön um einzutauchen aber schnell kann einem auch die Luft ausgehen und es ist gut, wenn frau dann wieder auf dem Land die Lungen füllen kann!
    Deine Bilder sind ja sowas von anmächelig...
    Was genschieht wohl mit den übriggebliebenen Christbäumen? .... Bei den Vanillekipferl stellt sich mir die Frage natürlich nicht!
    Wünsche dir einen sonnigen Tag wie auf den Fotos
    ❤️-lichst Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn nicht so ein sturm gewesen wäre, hätte ich mir mehr zeit genommen.
      christbäume? weiß nicht. werden verheizt oder weggeworfen.
      bei mir liegt 1 mm schnee. ohne sonne.
      habs fein heute!
      liebgrüße

      Löschen
  4. Tolle Fotos sind das mal wieder!!!
    Und schon ist Weihnachten wieder vorbei, wie jedes Jahr bin ich nicht unglücklich drüber! ;)

    Dir, liebe Ingrid, nun doch auch noch ein paar winterliche Tage (der Schnee soll nun ja doch zumindest ins WV finden!), bevor das Jahr zuende geht!

    Liebe Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen
  5. bin auch froh, wenn der alltag wieder einkehrt. und schnee brauche ich gar nicht. ist nur arbeit.
    die allernettesten tage für dich und deine familie und alles liebe fürs neue jahr.

    AntwortenLöschen
  6. schöne Bilder! naja, den rosa Hasen finde ich ja nicht so toll...
    Das Wetter ist unglaublich, wir sind am 24. von Italien heim gefahren, kaum über der Grenze kam Sonnenschein und es wurde immer wärmer, unten haben wir teils gefroren. So ist es einmal umgekehrt ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wetter macht was es will. bei mir schneit es jetzt leicht.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  7. Wir waren am 24. auch am Friedhof - allerdings auf einem kleinen ausserhalb von Wien. Das ist immer der Abschluss des 24.12. und dort ist alles so friedlich und ruhig - einfach wunderschön! Der Wind hätte uns am Nachmittag auf der Mariahilfer Straße beim Punsch trinken auch fast verblasen ;)

    Den rosa Hasen habe ich noch nie gesehen - wo steht der?!

    Alles Liebe in den 2. Weihnachtstag,
    nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der wind war arg. am zentralfriedhof kaum und in der innenstadt durch die häuserschluchten ganz arg. der rosa hase steht neben der oper. operngasse. nicht zu übersehen.
      alles liebe in deine lieblingszeit

      Löschen
    2. Alles in Allem - recht tierisch, Dein Weihnachten! Dir eine gute Zeit "zwischen den Jahren" wünscht herzlich
      die Jungfrau vom Niederrhein!

      Löschen
  8. ja, du hast völlig recht. vom hasen bis zum rentier - alles da. da sieht man auf was ich schaue. :-)
    liebe grüße zu dir

    AntwortenLöschen
  9. Aha, es ist ein österreichischer Brauch am 24.12 auf den Friedhof zu gehen ? Echt, das habe ich ja noch nie gehört. Aber ich bin auch nicht besonders gut in Weihnachtsbräuchen :)

    An den Demel-Vanillekipferln wäre ich sehr interessiert *schmatz* Irgendwie waren heuer die Vamillekipferl allgemein nicht besonders. Ob das tatsächlich an einer angeblichen Haselnussknappheit liegt ?

    Dieser grauenhafte Hase - wer sich den wohl ausgedacht hat - wäre meiner Meinung nach nur für ein Christo-Projekt geeignet: völlig verhüllen ! Wahrscheinlich soll das eine Touristenattraktion sein, ob aber diejenigen, denen dieses Ding gefällt dann in die Albertina gehen, bezweifle ich stärkstens :)

    Ja, die Himmelsstimmungen und das Licht waren in den letzten Tagen zum Niederknien schön. Ganz eigenartiges Licht heuer, woran das wohl liegt ? Habt ihr das im Waldviertel auch.

    Ich wünsch dir schöne Tage !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. friedhof: ja, sind recht viele leute unterwegs. und einmal war ich zufällig in salzburg, st.peter. da treffen sich alle familien im dunkeln, bringen kleine christbäume mit, turmbläser vom mönchsberg. es war damals noch vollmond und ich glaube gesungen haben auch alle - war zum niederknien stimmungsvoll.
      rosa hase - ich glaube, er gehört zur passage - dort ist doch jetzt ein lokal? ich hab nicht darauf geachtet. und ich finde ihn witzig, aber ich habe ja auch ein faible für schlechten geschmack.
      himmelsstimmungen - waren toll. blutroter abendhimmel.
      dir auch schöne tage!

      Löschen
  10. Ich habe auch nicht darauf geachtet, ob da ein Lokal ist, aber das rosa Vieh halte ich für einen Dürer-Hasen und der hat es, finde ich, nicht verdient in rosa Plastik dazustehen. Aber was soll´s :)

    AntwortenLöschen