Montag, 23. März 2009

VOM ESSEN

Ich will mich ja nicht ausreden
aber das Wetter
schlagt sich auf meinen Hüften nieder.
Inzwischen mache ich es wie die Katzen
die nimmer aus dem Haus gehen
nur mehr am Kachelofen schnarchen
sich träge zur Futterschüssel schleppen
und ab und an ein müdes Auge durchs Fenster riskieren
um sich dann entnervt wieder in den Schlaf sinken zu lassen.
So ähnlich verhalte ich mich
eine ausgetretene Spur gibts
zwischen Ofenbank und Kühlschrank -
irgendwie halte ich den Blick nach draußen
nur mit vollen Backen aus.
Ich glaube ich werde eine böses Ende nehmen.
Verfettet und unbeweglich.
Wenn das kein gutes Argument für Frühling ist?

Kommentare:

  1. Wahr gesprochen!! Darauf einen dicken Kakao! (Hier isses grün und sonnig, aber eisekalt und windig!)

    AntwortenLöschen
  2. kvinna - jeden tag fährt bei mir der schneepflug - das sagt ja wohl alles.
    soviel kakao kann ich gar nicht trinken, dass die laune besser wird!

    AntwortenLöschen
  3. dieser winter dauert einfach zu lang und bei diesen schneemengen, finde ich, hältst du dich immer noch tapfer, liebe ingrid. hier bläst seit gestern der eisige tauernwind. da hilft auch nur sich verkriechen und warm halten. und auf keinen fall die hoffnung aufgeben :)

    alles liebe, rena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid!
    ...und wenn Du dann so richtig schön dick und fett bist,....dann fällt jeder "Schritt" in den Frühling doch viel schwerer.....das kannst Du doch nicht tun....grins.....
    Vielleicht ist es besser sich darauf vorzubereiten....
    Na ja, sooo lang kann´s ja jetzt nicht mehr dauern.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  5. rena:
    ja, der winter ist wirklich ewig lang. sturm und schnee den ganzen tag.

    grey owl:
    ich brauche ja das gewicht, sonst verbläst mich der sturm.

    einen schönen abend euch beiden!

    AntwortenLöschen
  6. Wegen dem Wetter esse ich zwar nicht mehr, aber mir fehlt eindeutig die Bewegung, weil ich mit zunehmendem Alter die Kälte nimmer mag und viel weniger raus gehe, als ich es sonst tue...

    AntwortenLöschen
  7. gerlinde: ja, ist wohl alles eine frage der disziplin - und die geht mir völlig ab. aber was solls. katzen machen sich darum ja auch keine sorgen.

    AntwortenLöschen