Samstag, 21. März 2009

DIE GUTEN TIPPS

Frau Obama hat jetzt ihren eigenen Gemüsegarten.
Frau Swarowski hat auch schon einmal
etwas in der Richtung erwähnt.
Ich finde es nett
wenn die wirklich Reichen und Schönen
ans gewöhnliche Volk denken
und uns das Recht zugestehen
die eigenen Kartoffeln im Schlafzimmer
zu ziehen
und vielleicht Hühner am Balkon zu halten.
Jedem Bürger sein eigener Zimmerkleingarten.
Man gönnt sich ja sonst nichts.

Kommentare:

  1. ;))) Ein Herr Schreber hatte mal ähnliche Ideen... funktioniert aber auch irgendwie nicht...

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben das gestern auf einem Monitor im U-Bahnhof gesehen und fanden es bizarr.
    Herzlichen Gruß aus Köln, (auch) Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. was mich daran stört ist, dass in einem pr-gag wirtschaftskrise und not verkauft wird. und die meisten finden die aktion auch noch gut. ich finde sie einfach menschenverachtend und unehrlich.

    AntwortenLöschen
  4. Tja, wenn jeder Land hätte - mir fallen da gerade die maßlos überteuerten Immobilien in aus dem Boden gestampften Neubaugebieten ein, die hier bei uns wie Pilze aus dem Boden schießen. Die haben weniger als 100 Quadratmeter Garten... und dann macht mich wirklich stutzig, dass ich in diesem Artikel
    las, auf Mrs. Obamas besagten 100 Quadratmetern sollen 55 Sorten Obst und Gemüse in solchen Mengen gedeihen, dass für die Armenküche nebenan auch noch genug abfällt. 100 Quadratmeter, das sind nach Adam Riese zehn mal zehn Meter. PR-Gag, ja, mehr kann das gar nicht sein. Gab's da einen Fernsehbericht?

    AntwortenLöschen
  5. eine gewisse vornehme französin hat einmal gemeint, wer kein brot hat, sollte halt kuchen essen... sie hat den kopf verloren... eine wienerin hat in nachkriegszeiten empfohlen, die kartoffeln mit der schale zu essen, worauf die wiener gekontert haben, sie sollte die hühner mit den federn essen... solche assoziationen wecken diese nachrichten in mir... lg kri

    AntwortenLöschen
  6. kvinna:
    ich hab auch nur die meldungen gelesen - nichts gesehen. von 100
    m2 kannst du ein paar bund radieschen an die armenküche schicken. und bienen! ich hatte mal eigene bienen ... aber da gibts sicher einen beamteten bienenwärter im white house. egal.
    es ist sicher ok, wenn leute ihre eigenen sachen anbauen - aber dann soll man ihnen es auch so sagen.

    kri:
    marie antoinette. die wienerin mit den kartoffelschalen sagt mir jetzt nichts.
    leider kann ich bei dir nimmer lesen.

    AntwortenLöschen
  7. leicht zynisch geschrieben- oder hab ich mich verhört?
    gruß von sonia

    AntwortenLöschen
  8. wildgans:
    du hast dich nicht verlesen - ein wenig zynismus ab und an hebt die laune. und ich mag keine mogelpackungen.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen