Donnerstag, 1. Juni 2017

TRÄUME UND SELBSTMORDTIERE


Es gibt die Tage,
da sollte man gar nicht aufstehen.
Zuerst habe ich geträumt,
dass ich mit einem bekannten Politiker liiert war,
er mich schmählich hintergangen hat
und ich mich dann mit seiner Zweitfrau arrangiert habe.
Mit diesem Ärger zu spät aufgewacht.
Und dann ist mir eine Katze von der Seite unters Auto gelaufen,
ich hab ein Pumpern gehört und sie ist auf der selben Seite wieder rausgesprungen.
Hoffentlich hat sie überlebt.
Einige Kilometer weiter ist eine Katze auf der Straße gelegen
und ich dachte: "Nicht schon wieder."
Aber sie hat nur Pause gemacht.
Tiere und Straße sind ohnedies immer ein Problem.
Kürzlich hat mich ein Raser überholt,
plötzlich lag ein Reh auf der Fahrbahn und noch vor ihm ist es aufgestanden und in den Wald gehüpft.
Entweder hat es ein Auto vorher umgestoßen oder es ist am Asphalt hingefallen.
Arme Tiere und mein Tag ist mit diesen Erlebnissen immer gelaufen.
Ganz schlecht ist mir dann.
Aber ich habe in beiden Fällen kein Blut und die Lebewesen danach noch sehr aktiv gesehen.
Der Tag ist dann in etwa so weitergegangen.
Der einzige Lichtblick war die Uralthauskröte,
die ich in der Scheune wieder getroffen habe.
Und eigentlich träume ich fast immer schön -
so Beziehungsprobleme mit Ärger kann der Träumeverteiler woanders abladen.
Kann ich nicht brauchen.
Und Tiere sollen möglichst nicht mit meiner Hilfe Selbstmord begehen.


Kommentare:

  1. Das ist arg viel aufs Mal. Das könnte ich auch kaum verkraften.
    Mir ist das Selbe auch mal mit unserer einstigen Katze passiert: Sie muss unter dem Auto gelegen haben und ist beim Wegfahren unter die Räder gekommen. Sie hatte zwar innere Verletzungen, kam aber zum Glück mit ärztlicher Hilfe ohne bleibende Schäden davon.
    Hoffentlich hat auch deine Katze noch ein paar Leben übrig!!!
    Toi, toi, toi und herzlichen Gruss in einen neuen, ungefährlichen Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, mit den tieren .... und dabei habe ich glück gehabt. mit dem roller wäre das weniger lustig.
      herzlichmorgengrüße zu dir

      Löschen
  2. Ja es gibt Tage an denen ich am Abend denke: Ach hätte ich mich doch heute einfach mit einem Buch unter den Holderbusch gesetzt!
    Hoffentlich ist der Traum nicht der erste Teil einer Serie!
    Herzliche Morgengrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der traum kann keine serie sein. kann ich nicht brauchen. meine träume sind schön. und mit politikern habe ich definitiv nix zu tun. :-)
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  3. träume können heftig sein.
    das seelenleben wird in der nacht bearbeitet,bzw.aufgearbeitet,
    bzw.gereinigt,........
    empathie ist eine fähigkeit,die spricht für sie!!!!!!!
    ein tier begeht nie selbstmord,
    unsere technik ist ihnen überlegen,noch nicht in ihren genen gespeichert.
    gegen narren mit bleifuß sind sie chancenlos,......

    alle revolutionen haben bisher nur eines bewiesen,
    nämlich,dass sich vieles ändern lässt,
    bloß nicht der mensch.
    (karl marx)

    sommerliche grüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, menschen sind unveränderbar. finde ich auch. vielleicht der äußere anstrich unterliegt einem gewissen wandel. :-)
      liebe grüße

      Löschen
  4. wenn sich die frauen einig sind können die männer einpacken - giggle
    ich kann mich nur selten an meine träume erinnern
    aber so gerädert wie ich oft aufwache
    scheine ich schwerstarbeit zu leisten nächtens
    lg birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, manchmal schuftet man nächtens schwerer als tagsüber.
      lg zu dir

      Löschen
  5. Liebe Ingrid,
    leider gibt es solche Tage immer wieder in unserem Leben.
    Allerdings dein Traum - so etwas müsste nicht sein.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, so blöde träume kann frau gar nicht brauchen.
      lg zu dir

      Löschen