Samstag, 24. Juni 2017

KEIN FLEISCH

 
 
Weil ich Tiere überfahre,
esse ich zur Zeit kein Fleisch.
So stimmt es natürlich nicht,
aber ich mag gerade keine Verwandten am Teller haben.
Hab ja schon mal jahrelang fleischlos gelebt
und jetzt ist es wiedermal so weit.
Geht gerade gar nicht
und es muss ja auch nicht sein.
Pilze wollen heuer auch nicht vertilgt werden -
sie wachsen erst gar nicht.
Der Wald ist sowas von staubtrocken,
ich habe gehört, dass der Boden bis in eine Tiefe von 40 cm austrocknen kann.
Da müsste heuer ein Wunder geschehen,
wenn sich ein einziges Schwammerl zeigen würde.
Aber demnächst kommen hoffentlich Heidelbeeren -
wenn die nicht auch am Strauch verdorren.
So bleibt vor allem das Grünfutter.
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Hauptsache, es schmeckt dir, was du isst.
    Komm gut durch den trockenen Tag!
    Nächste Woche gibt es vielleicht sogar bei euch mal wieder Regen.
    Mit lieben Wünschen und Grüssen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, hauptsache es schmeckt.
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  2. hier für uns ist gerade ein völlig anderes wetter vorgesehen. es regnet tatsächlich seit donnerstag immer wieder. die natur ist dankbar und ich bin es auch. wir hatten schon 4* Pfifferlinge auf den tellern und wenn man sich mühe geben würde, könnte es täglich eine handvoll geben.
    was uns hier zu schaffen macht für die pflanzen, sind die temperaturunterschiede von einem tag zum anderen oft 5° rauf oder runter. das ist ein härtetest für kürbisse und tomaten und auch alle anderen empfindlichen.
    staubtrocken möchte ich mir gar nicht vorstellen für den wald.
    möge er gut auf sich aufpassen und raucher und feuermacher zügig verjagen!
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwann wird es sicher auch hier wieder regnen. aber ob sich das für die schwammerln heuer noch ausgeht?
      liebe grüße

      Löschen