Samstag, 30. April 2016

GENIAL


Manchmal bin ich so ein Genie,
dass ich meine helle Freude an mir habe.
Und weil mich sonst keiner lobt,
tue ich das hiermit.
Mein Rasenmäher ist uralt
und ich mache nix für ihn.
Keine Pflege,
er läuft, bis er nimmer läuft.
Der Schnee ist weg und im Innenhof ist das Gras hoch.
Anspringen des Vierrädrigen beim ersten Start ist Luxus.
Also viel Spray.
Nein, noch immer nicht.
Das Problem bei mir ist ja auch,
dass ich zwar alles besitze,
es aber nicht finde.
Zumindest in absehbarer Zeit nicht finde.
Der Zündkerzenschlüssel war aber doch präsent und eine Zange auch
und mit weiterhin viel Spray und ein wenig Reinigung war der Grasfresser schnell aktiv.
Und die Freude war deshalb groß,
weil ich das noch nie gemacht,
nur bei Männern gesehen habe.
Nebenbei: im vergangenen Jahr habe ich eine große Feder verloren
und ich finde den Platz nicht, wo sie fehlt.
Seitdem ist das Schieben etwas mühsam.
Der Rasenmäher hat ja eigentlich einen Antrieb, aber jetzt irgendwie weniger.
Wie auch immer,
das Ärgste ist abgearbeitet,
jetzt kann ich mich dem Vergnügen hingeben:
Roller fahren.
 


Kommentare:

  1. Ein grosses Lob von mir: nur so zum Nachdoppeln! Du bist die Grösste, echt!
    Und jetzt, wo du den Rasenmäher samt Rasen gebändigt hast, liegt die die Welt zu Füssen und zu Rollerrädern.
    Viel Sapss!
    Und herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke!! gelobt werden ist doch immer toll!
      liebgrüße in den samstag

      Löschen
  2. Meine volle Bewunderung soll dir gewiss sein! Du darfst dir echt auf die Schultern küssen!
    Herzliche Morgengrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schultern sind geküsst. :-)
      fein, dass du wieder da bist.
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  3. selbst ist die frau.......
    unter dem motto:bist du nicht willig,so brauch ich geduld!!!

    gut ding braucht weile.....
    wer ordnung hat ist zu faul zum suchen.

    je planmässiger die menschen vorgehen,
    desto wirksamer vermag der zufall treffen.
    (friedrich dürrenmatt)

    heute hab ich ein seminar mitgemacht:
    gewaltfreie kommmunikation ( von marshall rosenberg)

    das verhalten des menschen ist darauf ausgerichtet,
    unsere bedürfnisse zu befriedigen.

    lob zu bekommen ist eine starke antriebfeder.

    schönen samstagabend
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hoffe, das seminar hat dir spass gemacht.
      lg

      Löschen
    2. trotz des ernsten themas wurde gelacht.
      wegen der situationskomik,die sich aus den praktischen lebensbeispielen ergab.

      jetzt darf ich erkennen und erforschen wenn ich grantig bin,oder sonst
      ein komisches gefühl hab,welches bedürfnis ich gestillt bräucht.

      gg
      wirds dadurch leichter?
      gg
      üben!!!
      ist angesagt

      das handelt man sich ein.
      aber wir sind ja in einer gemeinschaft
      und da gibts auch konflikte
      darum wurde das bei uns initiiert.

      abendgrüße
      hibisca

      Löschen
  4. Ich hoffe, du konntest heute mit deinem Roller durch die Gegend düsen - nach dem tollen Erfolg mit dem Rasenmonster :-)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, heute war mal rollerwetter.
      liebe grüße zu dir

      Löschen