Freitag, 7. Februar 2014

BRESTHAFTIGKEITEN UND DIE GROSSE FREIHEIT

Irgendwas ist immer.
In den letzten Wochen/Monaten hält mich mein Körper beschäftigt.
Lauter Kleinigkeiten, aber Beachtung möchten sie doch.
Das mit dem Altwerden ist ja nicht so meines -
da wachst du in der Früh auf und ein Körperteil schmerzt,
von dessen Existenz du vorher keine Ahnung hattest.
Neuerdings macht sich die Ferse bemerkbar - - -
Wer braucht denn das?
Ganz schön mühsame Geschichte den Body auf dem Weg in die Grube zu begleiten.


--------



Mein Bruder hat mir Bilder aus der Wüste geschickt.
Hach.

Die große Freiheit.





Kommentare:

  1. damit ich nicht immer nur meckere, dein Foto heute ist super. Die Fotos aus der Wüste ohnehin :-) es war immer ein Traum von mir einmal die Camel Trophy zu fahren, aber wie es halt so ist mit Träumen ... :-)
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die träume .....
      die fotos aus der wüste sind mit iphone gemacht/geschickt.
      lg aus dem sonnigwerdenden waldviertel

      Löschen
  2. Ja, Älterwerden ist ausser, dass es mühsam ist und dass es keiner braucht, auch eine Kränkung. Das geben die wenigsten zu, leider! Dieses immer mehr verlieren von körperlichem Charme und immer etwas mehr Zipperlein ist einfach eine Kränkung. Schön, sprichst du es an! Tut gut!
    Lese deinen Blog sehr gerne und täglich und immer morgens;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast völlig recht - es ist eine kränkung.
      danke für deine netten worte.
      liebe grüße in den heiteren tag

      Löschen
  3. Wenn es ein Fersensporn sein sollte, dann hilft Hekla Lava. Wenn es "einfach nur" schmerzt, dann Belladonna, wenn es sich wie Nerv anfühlt, dann Hypericum, sagt dir eine, die zwei Jahre mit den lieben Füßen rumkuriert hat und jetzt endlich so gut wie schmerzfrei ist.
    Den Körper auf dem Weg in die Grube begleiten.........wenn das mal nicht die coolste Umschreibung für alt werden ist!
    Aber du, liebe Ingrid, mußt dich da nicht sorgen! Du wirst die nächsten 20 Jahre voll fit durchs Waldviertel gehen! Das machen guten Luft und Bewegung und Katzenfell.
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die tipps. ich probiere es jetzt mal mit dehnen.
      vollfit - schau ma mal.
      liebe grüße in den hohen norden

      Löschen
  4. Ich weiss nur zu gut, wovon du sprichst. Fürs Altwerden braucht man nicht nur Gelassenheit, sondern auch viel Mut.
    Die grosse Freiheit ist das jedenfalls nicht...
    Die schönen Tage und kleinen Freiheiten sollte man darum doppelt geniessen. Toll und abenteuerlich, die Bilder des Bruders!
    Beste Wünsche und liebe Grüsse zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die kleinen doppelten freiheiten. sie können auch recht nett sein.
      alles liebe in deinen sonnentag

      Löschen
  5. Ich ahne wovon du schreibst....bin ja nur cirka 500 Wochen hinterher! Ist ja echt nicht gerade erheiternd... aber was soll's! Schaun wir mal!
    Wünsche dir eine mirakulöse Fersenheilung!
    Die Wüstenbilder sind toll.... bin jedoch eher der Schneetyp....mit zunehmendem Alter immer mehr....
    Herzliche Grüsse ond heb's guät
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wüste ist auch nicht meines, aber die fotos davon sind immer toll. die farben. wenn ich dann in einer wüste stehe, ist mir dort zu viel sand und zu wenig bäume. ;-)
      alles liebe in den westen

      Löschen
  6. Wie sagte meine Großmutter immer so schön: Alt sein ist toll, aber alt werden ist Mist. Langsam beginne auch ich zu ahnen, was sie damit gemeint hat. Liebe Grüße und alles Gute für die doofe Ferse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meistens kann ich über die wehwehchen lachen, aber manchmal wird es zäh, wenn sich die ungleichgewichte häufen.
      liebe grüße aufs land und zu den hühnern

      Löschen
  7. Freiheit - gaaanz wichtig!!

    Gesundheit gehört dazu. Weil nur eines ohne das andere nicht funktioniert, wie wir beide wissen.

    Ansonsten werden wir nicht alt, liebe Ingrid. Höchstens ein wenig älter, mit der Zeit. Wie guter Portwein, smile...

    Liebe Grüße aus dem Küstenland mit Novemberfeeling (ekelhaft!),
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir werden sowieso nicht alt, nur der körper rostet!
      die freiheit in gedanken bleibt.
      alles liebe ins küstenland

      Löschen