Sonntag, 29. Januar 2012

SCHLITTENHUNDE(RENNEN)

Das Foto ist mein Favorit.

Bei diesen Tiersportarten bin ich immer ambivalent.
Schwanke zwischen "spannend" und "die armen Hunde".
Schön anzusehen war es.

Ein Baby, das von allen Besuchern gestreichelt und fotografiert wurde.



Mit hängender Zunge nach dem Rennen.

Über dem Lager, das aus vielen Fahrzeugen aus mehreren Ländern besteht, liegt ein hoher Geräuschpegel aus Jaulen, Heulen und Kläffen. Nur die Hunde in ihren Transportfahrzeugen sind entspannt und ruhig.

Kommentare:

  1. Schöne Hunde und super Fotos!! Ich glaube, dass diese Hunde nicht arm sind. Hunde sind ja Rudeltiere und mit diesen Tieren wird bestimmt jeden Tag trainiert. Da dauern mich Schosshunde eher...
    Wünsche dir einen entspannten Sonntag
    ♥-lich Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Da geht die Hundepost los!
    Rasante, schöne Bilder hast du uns mitgebracht - das erste ist auch mein Lieblingsbild.

    Hab einen schönen Tiefschneesonntag!

    AntwortenLöschen
  3. smilla:
    das zusehen hat spaß gemacht. teilweise waren so schöne hunde dabei.
    lg in deinen sonntag

    brigitte:
    die sind wirklich flott unterwegs.
    hab einen schönen sonntag!
    lg

    AntwortenLöschen
  4. schlittenhunde haben ein hartes leben
    sie sind zwar rudeltiere aber der geräuschpegel ist auch nix für sie
    ich kann das akzeptieren in einer gegend in der keine anderen transportmöglichkeiten bestehen
    hier just for fun für die menschen empfinde ich es als ausbeutung von tieren
    geht mir auch so mit reitturnieren etc
    sähen sie hässlich aus wie die nacht finster tät keiner kommen
    schöne fotos und ein ausflug mit einem rudel sicherlich eine freude
    lg birgit

    AntwortenLöschen
  5. birgit:
    die rennen sind irgendeine staatsmeisterschaft oder so etwas. keine ahnung. ich bin da auch sehr ambivalent, ob tiere zum sport gezüchtet werden sollen. aber haustiere halten wir uns ja auch just for fun.
    lg in deinen sonntag

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke, wenn die Hunde mit ihrem immensen Lauftrieb nun einmal existieren, dann ist alles andere als gründliche Bewegung eine Grausamkeit.

    Heißt: Der Husky, der nur in Herrchens Tempo gassigeht, wird ungleich mehr gequält als derjenige, der hechelnd vor dem Schlitten rennt.

    Und ich denk' immer, auch meine Hauskatze ist in Wahrheit ein Nutztier.

    Einen schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  7. ich -- eine neuleserin--- habe gestern und heute fast alle ihre fotos angesehen und die posts gelesen. sie sind eine seelenverwandte!! fotos und texte sind unglaublich schön!!!!!! ich freue mich schon auf alles weitere, das von ihnen kommen wird!! danke!!!!

    AntwortenLöschen
  8. kvinna:
    wie nutzt du deine hauskatze??
    meine ist vielleicht ein streichelnutztier.
    lg in deinen sonntag

    AntwortenLöschen
  9. liebe Ingrid, ein hund ist ein zugtier und liebt es zu rennen. als kind hatte ich einen schäfer ... was der uns in der gegend herumgezogen hat, das war ihm nicht abzugewöhnen. mit dem dackel war es das gleiche, der hat mich bei glatteis sogar umgerissen, weil es ihm nicht schnell genug ging. solange ein hund nicht zu schwere lasten ziehen muß, ist das eher ein spaß für ihn ... eine schöne woche wünsche ich dir! lg kri

    AntwortenLöschen
  10. kri:
    wahrscheinlich hast du recht, ich hab halt probleme mit dem training und dem zwang. aber uns gehts ja auch nicht nur gut. wir müssen auch viele dinge machen, die nicht nur angenehm für uns sind.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss das mal genauer recherchieren, denn Hunde sind eigentlich keine Langstreckenläufer. Was da bei den Schlittenhunden anders ist, gilt es rauszufinden ;)

    Aber ich versteh dich gut - diese Mischung aus hmmm irgendwie Mitleid und Faszination!

    Liebe Sonntagsabendgrüße und die Bilder sind einfach toll geworden ♥
    nima

    AntwortenLöschen
  12. die tun mir schon irgendwie leid, oder.
    ist das unberechtigt. alles eingesperrte hat mein bedauern. aber das ist mein kater in gewisser weise ja auch.

    schöne abendgrüsse
    rosadora
    bei dir ist ja echt was los...

    AntwortenLöschen
  13. nima:
    ich beschäftige mich nicht mit dem thema. sind einfach die gefühle, die mir beim anblick der benützten hunde kommen.
    lg in die neue woche

    rosadora:
    eingesperrte katzen finde ich auch arm. wenn ich sehe, mit welchem vergnügen meine ihre freiheit lebt, dann bedauere ich die stubenhocker.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  14. Für mich wär das nichts. diese ewige Kälte, der Gegenwind am Schlitten bei ohnehin schon -10°.
    Anzuschauen war's interessant.
    Schade den Babyhund hab ich nicht gesehen.
    Liebe Grüße zu dir Elfi

    AntwortenLöschen
  15. elfi:
    ich hab an dich gedacht! ich war bereits am samstag, da wars von der temperatur her sehr angenehm.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  16. Hm. Ja. Wie erkläre ich das jetzt? Also ich versuch's mal: Ich nutze die Katze für einen gewissen Teil meiner Gefühlswelt.

    Dass sie dazu einen Teil ihrer Wildheit nicht lebt, bezahle ich ihr mit, hm, platt ausgedrückt, tadelloser Instandhaltung ihrer physischen Gestalt.

    Denn es mag ja behaglich sein, menschliche Behausungen zu nutzen und nicht mehr so streng Darwins Gesetzen unterworfen zu sein.

    Natürlich und damit 100% richtig ist das nach meinem persönlichen Empfinden nicht.

    AntwortenLöschen
  17. kvinna:
    ja, so nütze ich meine katze auch. aber ich denke, sie mag das.
    es ist NIE etwas vollkommen richtig und perfekt.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  18. Wow, Huskys sind echt wunderschöne Tiere ♥ Ich denke auch, dass besonders diese Hunde das brauchen, weil sie Huskys ja nahe Verwandte von Wölfen sind, und von den Inuit schon immer dafür gezüchtet wurden. Von daher glaube ich, dass das Rennen sie ehr glücklich macht, als wenn man mit ihnen kleine Runden spazieren gehen würde. Anders sehe ich das bei Sportarten wie "KaninHop" (Kaninchen werden angeleint durch einen Parcours geführt).
    Und schöne Fotos sind das geworden :D

    AntwortenLöschen
  19. nika:
    was du mir da erzählst. noch nie gehört - kaninhop! ja, man kann auch schneckenrennen veranstalten.
    aber bei den huskys könnte ich schwach werden. so schöne tiere.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen