Sonntag, 15. Juni 2014

RÄTSEL



Die Kleinigkeiten sind es, die mich wirklich beschäftigen.
Warum weckt mich die Katze im Morgengrauen futterhungrig,
um sich dann angeekelt von der gefüllten Schüssel abzuwenden
und das Weite zu suchen?
Zu manchen Zeiten könnte ich die 50 Cent, die das Futterschüsserl kostet, gleich ins Klo werfen
und würde mir das Aufstehen ersparen.
Eine andere Sache ist die Socken-Geschichte.
Ich habe zwei Beine.
Bin ganz sicher, dass ich immer zwei Socken in die Waschmaschine gebe.
Seit Jahren überlege ich,
wo der geheime Sockentreff der Einzelgänger ist.
Sie hauen ab, scheiden sich vom Partner,
flüchten und kehren nicht wieder.
Ich bin am überlegen, ob ich eine Prämie für Wiedereinbürgerung aussetzen soll.




Kommentare:

  1. Das Sockenproblem ist ein uraltes (wohl seit es Waschmaschinen gibt) und das mit der Katze kann ich mir auch ganz leicht erklären. Sie will am Morgen einfach sicher gehen, dass du noch lebst und in der Lage bist aufzustehen.... ;-)
    Dann ist sie befriedigt und futtert, solange sie noch kräftig genug ist, lieber lebendiges Getier.

    Dir einen sorgenfreien Sonntag und ganz liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, dass du mir die offenen fragen beantwortest. so wird es sein.
      und was macht die waschmaschine mit all den socken, die sie im verborgenen sammelt??
      alles liebe in deinen sonntag

      Löschen
  2. Vielleicht in einen Sparstrumpf stecken... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok. die waschmaschine hat einen sockensparstrumpf. mit zinsen.

      Löschen
  3. die Katze hatte einfach auf etwas anderes Gusto ;-)
    aber wahrscheinlicher ist, dass sie das Futter nicht mehr so gut riechen kann und deshalb oft (?) verweigert,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie war schon immer so. im sommer gibt es wichtigeres zu tun, als zu fressen. und im herbst wird sie wieder dick.
      lg

      Löschen
  4. wahrscheinlich vespert die Katze auf die Nacht die Socken und dann braucht sie gegen Morgen einen Magenbitter und nicht
    schon wieder neues Futter. Ganz einfach ist die Welt. Aber wir Dosenöffner checken das nicht :-))))

    schön lustige Sonntagsgrüße

    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das dachte ich auch schon. die katze ist schuld am verschwinden einzelner socken!
      lg in deinen sonntagsrest

      Löschen
  5. Dass Waschmaschinen sich von Socken ernähren ist ja bekannt und dass Katzen von ihren Gewohnheiten, sprich Tagesablauf nicht lassen, selbst wenn das angebotenen Futter gerade nicht ihrem Gusto entspricht ist auch nichts Neues ;-)
    Vom sonnigen Mittelmeer grüßt,
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. trotzdem erschließt sich mir diese logik nicht und lässt mich immer nachdenklich zurück.
      liebe grüße ans meer

      Löschen
  6. Bei mir hat sich die Waschmaschine verschlingt Socken Problematik aufgehört nachdem ich angefangen habe die Socken vor dem Waschen als Paar zusammenzufalten (halt so, dass sie nicht auseinander können in der Waschmaschine). Die Socken werden trotzdem sauber.

    Liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die idee ist gut. denn wenn sie paarweise verschwinden, fällt es nicht auf.
      liebe grüße

      Löschen
  7. Vielleicht ist es das, was im Blog von "Quer" Erdennarretei genannt wird?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ingrid Das Sockenproblem istwohl allgemein. Wahrscheinlich verschwinden die einzenen Socken in eine andere Dimension oder in ein Paralleluniversum. Manchmal kommen auch einige zurück zu mir. Dann muss ich die anderen Teile wieder suchen. Liebe Grüße aus Dresden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen kommentar. er zeigt mir, dass man die hoffnung nie aufgeben soll. :-)
      liebe grüße

      Löschen