Montag, 18. Mai 2009

KAUFRAUSCH

Hungrig soll frau nicht einkaufen gehen -
hungrig war ich heute nicht,
aber emotional ausgebrannt.
Schlimm, was da im Supermarkt alles im Wagerl gelandet ist.
Ich konnte mich gar nicht einbremsen.
Bei der nächsten Kühlschrankentleerungsaktion
landet die Hälfte im Müll.
Ich bin da ja in guter Gesellschaft,
lese immer wieder,
wie unglaublich viele Lebensmittel weggeworfen werden.
Ich hab ein schlechtes Gewissen,
aber ich gehe meist nur einmal in der Woche einkaufen -
der nächste größere Supermarkt ist 25 km weit entfernt.
Wie soll ich heute wissen,
was ich in 5 Tagen essen möchte.
Und viel zu viel eingekauft wird immer.
Die nächste Hungersnot steht vor der Tür.
Wenn ich täglich einkaufen kann,
ist es viel leichter abzuschätzen,
wieviel ich wirklich essen mag und was ich zukünftig mögen werde.
Dafür hab ich so feine Sachen
wie Serranoschinken und Artischockenherzen heimgetragen.
Ab morgen werde ich mich bessern.....

Kommentare:

  1. yeah
    das kenne ich gut
    wenn ich keinen salat zu hause habe denke ich ununterbrochen daran
    dann kaufe ich einen großen korb gesundes und werf die hälfte auf den kompost
    kekse und schokolade verderben mir nie ;)))
    ich kaufe gern vorräte
    in letzter zeit versuche ich mehr mangel zu schaffen um zu erkunden was ich wirklich brauche
    aber so richtig klappt das nicht
    ok ab morgen...
    allerliebste grüße birgit

    AntwortenLöschen
  2. du solltest die schuld nicht bei dir suchen, liebe ingrid, erst kürzlich hat ein österreichisches filmteam in los angeles die erfahrung gemacht: du kannst dort alles, nur einkaufen nicht. oder gesagt: eine stunde joggen und zwei stunden fahren zum nächsten supermarkt um einen liter milch. keine ahnung ob es wirklich so schlimm ist, wenn doch sollte es nicht wundern, wenn der mensch nicht mehr abschätzen kann, was er wirklich braucht. hab auch immer ein schlechtes gewissen, wenn was weggeworfen werden muss, zurecht, mein nächster supermarkt ist grad mal 300 m weit weg :)

    liebe grüsse, rena

    AntwortenLöschen
  3. birgit:
    wie sollen schokolade und kekse schlecht werden - davon gibts immer zu wenig!
    ich nehme mir auch immer vor, ich will mal die verbliebenen sachen verbrauchen - und dann fehlt wirklich etwas, dann gehe ich einkaufen und dann nehme ich gleich auch noch die vorräte, die dringenden mit ---
    ich glaube, das problem ist nicht zu lösen.
    allerliebste grüße

    rena:
    ich kann die schuld nur bei mir suchen, mit ein wenig mehr disziplin hätte ich ein vernünftiges maß.
    einen wunderschönen abend!

    AntwortenLöschen
  4. Von Schuld tät ich nicht reden.
    Ich hab festgestellt,dass alle, die gern essen auch mit Freuden einkaufen.
    Und da wandert halt auch manches auf den Kompost.Na und!
    Bei uns ist es mein Mann ,der gut kocht und gerne einkauft.
    Mit dem was übrig bleibt, mästet er unsere großen Hunde.
    Ich musste schon öfters einschreiten,wenn Lebensmittel schon im Hinblick darauf großzügigst bevorratet wurden,dass sie ja gegebenenfalls an die Hunde verfüttert werden können.
    Das Thema Ernährung ist überhaupt schwierig und das Einkaufen hängt ja direkt damit zusammen.
    Einerseits ist das Angebot an Köstlichkeiten ja so uferlos-andererseits wird uns ständig ein schlechtes Gewissen eingejagt:
    Nahrung ist genmanipuliert ,durch Pestizide vergiftet ungesund macht dick und kommt aus Ländern wo die Kinder unseretwegen verhungern müssen.
    Das tönt jeden Tag aus allen Medien.
    Ich bin lange Zeit immer ratlos und mit fast leeren Händen aus dem
    Supermarkt gekommen ,weil ich dauernd denken musste: giftig, genverseucht,zu kalorienreich künstlich,umweltschädlich verpackt etc.
    Inzwischen kauf ich aus dem Bauch raus ein,ohne mich um diese "Informationen" zu scheren.
    Aber eine wirklich gute und entspannte Einstellung dazu konnte ich auch noch nicht finden.
    Liebe Grüsse,Stela

    AntwortenLöschen
  5. stela - ja, wenn frau ein hausschwein hat, ist alles einfacher. dann fällt ein teil des schlechten gewissens weg. katzen sind da völlig ungeeignet, viel zu heikel.
    ich hoffe, dass ich vielleicht einmal weise werde, und dann auch diese problemchen im griff habe. viel zeit bleibt mir fürs weise werden aber nimmer. werde wohl dumm sterben.
    ganz liebe grüsse

    AntwortenLöschen