Samstag, 22. Oktober 2016

ANALPHABETISMUS


Mit Piktogrammen geht es mir ganz schlecht.
Ich kann die fast nie deuten.
Kann mir das Obige bitte jemand erklären?
Mit dem Schirm habe ich keine Probleme,
der funktioniert, wie ein Schirm halt funktioniert.
Und keinesfalls umgedreht.
Wozu habe ich schreiben und lesen gelernt,
wenn ich mich jetzt immer öfter mit einer Analphabetenzeichensprache herumplagen muss?


Kommentare:

  1. Na da steht, wenn sich der Schirm falsch öffnet, also so nach oben, dann sollst du den nicht an den Außenseiten mit der Hand runter ziehen, sondern nochmal schließen und neu öffnen, damit er sich ordentlich öffnet :-)) Alles klar *lach* Ich tu mich dafür mit unserer Beschilderung im Wald hier sehr schwer, die Pfeile zeigen nie eindeutig irgendwo hin, da bin ich dann mit meinem Orientierungssinn (meistens) besser bedient.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. danke. ich bin ja froh, dass die piktogramme für andere menschen sonnenklar sind. :-)
    ich bin ja auch von gezeichneten zusammenbauanleitungen begeistert. :-)
    aber ja, leben ist herausforderung. :-)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte auch keine Ahnung, was das bedeuten soll und bin Sabine dankbar für die glasklaren Erklärungen.
    Vielleicht müssen wir die Piktogramm-Sprache als Zweit- oder Drittsprache lernen... ;-)

    Lieben Gruss in diesen Tag, den wir vielleicht ganz ohne Schirm geniessen können,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. ich konnte nicht glauben, dass mir da etwas, was ohnedies klar ist, erklärt wird. aber es ist sonnenklar. :-)
      zukünftig werde ich einfacher denken. :-)
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
    2. Ich glaube eben das ist genau das Problem - da werden Sachen erklärt, die eigentlich gar keiner Erklärung bedürfen und deshalb weiß das Gehirn erst einmal damit nicht so arg viel damit anzufangen :-))) Offensichtlich gibt es aber immer mehr Menschen, die solche Erklärungen nötig haben. Über so manche Apps für das Smartphone kann man sich auch nur wundern....... Irgendwann wird es eine geben, damit man das ein- und ausatmen und sonstige wichtigen Funktionen des Lebens nicht vergisst.

      Löschen
    3. ich bin da völlig bei dir. zum teil schwappt das aus den usa zu uns. wo alles eingeklagt wird. wenn du heute ein gerät kaufst, hast du erst einmal 20 seiten warnhinweise. nylonsackerl nicht über den kopf ziehen etc.

      Löschen
  4. Mir fällt da sofort das Beispiel mit der Mikrowelle ein: Bitte keine Tiere darin trocknen! Das muss in den USA in der Anleitung stehen, der Prozeß wurde von den Nutzern gewonnen. Ich hätte ja gedacht, diese würden wegen Dummheit zur Nachschulung geschickt!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. das ist ja fast schon witzig diese vollkommen unnötige Anleitung fürs Schirm-Aufspannen... mir ist auch sofort der Vergleich mit der Mikrowelle oder der Waschmaschine eingefallen, in der man keine Tiere (oder Kinder?) waschen sollte...
    Heutzutage muss sich ja jede/r in jeder Lebenslage und für alle Eventualitäten absichern. Selbst Denken ist nicht gefragt, erschreckend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die schirmgebrauchsanleitung ist witzig und erschreckend zugleich.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Kann mir bitte jemand erklären was ein Schirm ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bildschirm? Euro- Rettungsschirm? Lampenschirm?
      Herz was willst Du?

      Löschen
  7. Wenn der Wind Dir den Schirm einmal umstülpt, ziehe nicht am Stoff, drehe nicht den Schirm herum. Nimm' die Stange nahe beim Dach und mache eine ruckartige Auf- und Abbewegung mit dem ganzen Schirm. Dann stülpt er sich zurück. Ich sehe das so, weil ich es so mache. Nach oben gestülpt den Mechanismus zu betätigen, täte ihn beschädigen, den Schirm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die gebrauchsanweisung. :-)
      ich werde den schirmgebrauch üben. :-)
      liebe grüße

      Löschen