Montag, 29. August 2016

SOMMERSONNTAG


Wenn es so warm ist,
wenn Sonntag ist,
sind überall viele Menschen unterwegs
und dann ist ein Tag im Schatten in der Hängematte fein.
Ich habe mir eines der unzähligen Bücher, die herumliegen, vorgenommen.
Bruno Kreisky: Zwischen den Zeiten.
Quergelesen, ganz interessant.
Obwohl mir als Einsiedlerin die Triebfeder für politisches Sein völlig unbegreiflich ist.
Macht, Besserwisserei, Sendungsbewusstsein, der Drang für andere Menschen das Leben zu regeln,
Spaß am Mitbestimmen, Berühmtwerdenwollen und nicht singen können ...
???
Keine Ahnung.
Naja, irgendeinen Job braucht jeder.




Kommentare:

  1. Fein hast du es in deiner Hängematte! Und manchmal ist es ganz nett, in eine ganz andere Biografie einzutauchen. Ein paar politische Köpfe mit Format braucht es immer.
    Komm gut in die neue Woche!
    Mit lieben Grüssen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, biografien lese ich gerne. und die politischen zustände vor fast 100 jahren waren sehr verwirrend - dagegen leben wir -noch- in sehr friedlichen zeiten.
      herzlichmorgengrüße

      Löschen
  2. guter Blog! lg Rupert

    AntwortenLöschen
  3. ich lese auch gern biografien aber lieber die künstlerischen
    hier liegt das buch von mary bauermeister und die bücher von patti smith
    muss nur noch zeit zum lesen finden
    da freu ich mich auf den herbst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. politik ist nicht wirklich mein interessensgebiet, aber was sich in den 20er, 30er jahren des vergangenen Jahrhunderts in Österreich abgespielt hat, ist spannend und unglaublich.
      liebe grüße

      Löschen