Dienstag, 2. August 2016

ALLES HAT SEINE ZEIT



Wenn ich etwas übertreibe,
mache ich mir wenig Sorgen.
Denn ich weiß -
alles hat seine Zeit.
Wenn man genug lang in eine Richtung gegangen ist,
pendelt es sich irgendwann wieder ein.
Z.B. Schwammerln sind für heuer abgegessen.
Fernsehen ist gerade auch eher out.
Langweilt mich gewaltig.
Von eigenen Verboten halte ich nix,
Sorgen mache ich mir auch nicht,
 Gelassenheit den Extremen gegenüber,
bringt sie auch ohne schlechtes Gewissen in eine Mitte.



Kommentare:

  1. Ja, alles fliesst und wird schon seine Logik und Richtigkeit haben.
    Zum Glück muss man sich nicht permanent um alles kümmern.
    Und kann auch mal ungezwungen in den Tag hinein leben.
    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, in den tag hineinleben ist immer gut.
      herzlichsonnenmorgengrüße

      Löschen
  2. Ja, was nützt es sich Sorgen zu machen. wenn es denn kommt so wie es kommt, dann reicht es noch allemal sich damit zu beschäftigen.
    In den Tag hineinleben, ja, einfach fliesen lassen, sich treiben lassen.
    Ich wünsche dir schöne Sommertage
    Ganga

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach Sichgefundenhaben, Seelenfrieden, nach lächelnder Nochalance! So gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja. meist ist es gut. und manchmal nagen auch die zweifel. :-)
      lg

      Löschen