Dienstag, 2. Februar 2016

ÜBERDAUERT

Im Frühbeet hat der Salat vom letzten Jahr überlebt.
Ziemlich bitter schmeckt er.
Aber Schnee und tiefe Temperaturen konnten ihm nichts anhaben.
Diese Plastikdose fand ich im Wald.
Mindestens 40 Jahre ist sie alt.
Früher wurde hier alles in einer Grube zwischen Felsen entsorgt,
die später mit Erde bedeckt wurde.
Seit ca. 30 Jahren gibt es eine Müllabfuhr.
Aber die Andenken früherer Zeiten kommen ans Licht.
Der Wald mag Plastikzeug und Blechdosen nicht behalten und lässt sie an die Oberfläche wandern.
Die alten Gebinde sind fast unkaputtbar, sie überdauern Jahrhunderte..
 

Kommentare:

  1. Der Salat könnte zum willkommenen Notvorrat für die Hasen und Rehe werden, was man von der Dose wohl kaum erwarten kann - allenfalls (wenn sie offen ist) wäre sie ein Zufluchtsort für die Maus vor dem Bussard. Ansonsten ist sie einfach nur Müll, der zum Himmel schreit.
    Ach, was sind wir Menschen oft gedankenlos!

    Dir einen schönen Tag und liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, den salat muss jemand anderer essen, mir ist er zu bitter.
      herzlichgrüße

      Löschen
  2. Gartenüberraschungen sind immer nett.... wir essen übrigens das ganze Jahr grünen Salat.... klar sind wir nicht auf der selben Höhe wie du, aber es kann auch hier -10 und mehr werden!
    Aus den Augen ist eben doch nicht aus dem Sinn....
    Herzliche Morgengrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. normalerweise überlebt bei mir im winter nix. aber der heurige winter war so milde. toll, dass du das ganze jahr erntest.
      alles liebe in den morgen

      Löschen
  3. Gegensätzlicher können die beiden Bilder gar nicht sein.
    Ich wünsche dir einen guten Tag
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gegensätzlich, ja.
      hab auch einen angenehmen tag

      Löschen
  4. "Unsere" Bauern im WV haben früher auch alles, was nicht im Ofen verbrannt, den Tieren gefüttert oder auf dem Misthaufen geschmissen werden konnte, im (eigenen) Wald hinter einem Felsen entsorgt. Das einzig Gute dran, es gab noch nicht so viel Plastik wie heute ;-) aber das hätten sie wahrscheinlich eh verbrannt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wurde auch wenig gekauft. die leute waren arm. aber das weggeworfene und nicht mehr verwertbare waren dann - siehe oben - öldosen, oder womöglich irgendwelche giftgebinde, farbdosen. die kaputten töpfe und zerbrochenen heferln sind ja eher ungiftig.
      lg

      Löschen
  5. ich wüsst gern wie man später in tausend jahren alle diese dinge ausstellt
    wir werden das plastikzeitalter sein
    giggle

    AntwortenLöschen