Dienstag, 25. Mai 2010

SCHLOSSPARK

Einen neuen Schlosspark habe ich entdeckt.
Mit alten Bäumen
Azaleen


Verwachsenem
Verwunschenem
kleinen Teichen



Die Kastanie kann viele Geschichten erzählen
und die ersten Stechmücken waren unterwegs.



Kommentare:

  1. soso sollten sie nicht im bett liegen???
    aber schön ist es da
    ich mag diese kleinen postamentchen und bänke hach
    da wäre ich früher auch gelustwandelt giggle
    wir haben wilhelmshöhe und die aue
    zwei wunderschöne parks
    und viele grünanlagen
    kassel ist eine grüne stadt
    mittlerweile kann ich das richtig schätzen
    gute besserung
    allerliebste grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
  2. birigt:
    ich entschuldige mich fürs herumgezappel, aber das war der tag, nach dem es mich wieder zurückgeworfen hat.
    ich mag diese romantischen schlossparks sehr, lustwandeln ja.
    lg
    und einen guten wochenstart

    AntwortenLöschen
  3. Geht es wieder besser? Antibiotikum für die Seele gefunden?

    LG aus BA

    AntwortenLöschen
  4. schön, dich auf dem Spaziergang zu begleiten. Ich liebe Schlossparks, einen kleinen Anteil an solchem Luxus zu haben...
    übrigens danke für deine Rumford-Recherche.

    AntwortenLöschen
  5. danke für die schönen schloßparkfotos! sieht richtig klasse da aus!
    ist es nicht erstaunlich, wie aus den kleinen uhu-"wollknäueln";-)mittlerweile richtig fesche ;-) halbstarke geworden sind?!! ein wunder! das ich zum ersten mal so ausgiebig miterlebe...
    dir gute besserung weiterhin - und manchmal muß es einfach antibiotika sein...
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  6. wienermädel:
    naja, fieber ist weg, aber ich kann eigentlich nur schlafen und bin völlig fix und fertig. antibiotika für die seele erscheint mir vielleicht im traum.
    lg

    ilse:
    rumford: ich war nach deinen rumfordrezepten ganz begeistert auf ihn in einem buch zu stossen und war mir nicht so bewusst, dass er ihn bayern wohl zum allgemeinwissen gehört.den gibts ja auch in kochbücherrezepten - ich koche nicht, deshalb diese wissenslücken.
    lg

    waldwanderer:
    die uhu-jugendlichen gehören zu meinem täglichen fixprogramm. am liebsten mag ich sie, wenn sie mit den flügeln schlagen oder gefüttert werden.
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Bilder, der knorrige Baum sieht ganz toll aus.

    Liebe Grüsse ... und gute Besserung auch von mir

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ingrid!
    Wirklich wunderschön!!
    Würde gerne mal diesen verwunschenen Park besuchen....und ich hoffe es geht Dir langsam besser!!!!!
    Wie verträgst Du das Antibiotika?
    Liebe Genesungsgrüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  9. brigitte:
    die alten bäume, die schon so lange leben, sind wunderbar.
    lg

    rosi:
    die antibiotika vertrage ich gut, aber ich bin völlig fix und foxi. keine stimme, husten und musste eine ganze menge reden heute - krächz, krächz, hust, hust.
    naja, wird schon werden.
    lg

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ingrid, das sind wunderschöne Blüten und Bäume, gefallen mir sehr gut.
    Da du vor einiger Zeit mal schriebst, dass du für Tiere fast ein größeres Herz als für Menschen hast, muss ich ausnahmsweise mal Eigenreklame machen. Hier geht es um "Frösche" http://chh150845.wordpress.com/2010/05/25/kommentargeschichte/
    Viel Spaß wünscht dir Clara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ingrid,
    schön zu hören, daß es wieder bergauf geht. Antibiotika schlauchen.
    Der Park ist wunderschön - dort läßt es sich verweilen. Und dann die alten Bäume. Was wäre, wenn sie erzählen könnten?
    LG Irmi

    AntwortenLöschen
  12. clara:
    ich mag diese alten parks mit den riesigen oft seltenen bäumen.
    lg

    irmi:
    das denke ich auch, wenn die bäume reden könnten. wieviel zeit und geschichte sie erlebt haben. und sie stehen noch immer. festverwurzelt.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. Sieht ja alles traumhaft aus!
    Inzwischen wirst Du aber gesund sein?

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. sara:
    ja, es ist schön dort. das mit dem gesund lässt auf sich warten. weiss nicht, was ich erwischt habe, aber es will nicht weg von mir.
    lg

    AntwortenLöschen