Sonntag, 30. Mai 2010

EINE NETTE FAMILIE

Das Foto ist so bescheiden,
weil ich mich nicht aus dem Auto traute.
Der Herr von hinten ist ein Stier -
(ja, vor diesen unberechenbaren Männern fürchte ich mich)
und die sieht frau ja praktisch überhaupt nie mehr.
Alles was gebraucht wird, kommt jetzt aus der Dose.
Ich fand die Gruppe so nett.
Ziege, Kälber, Kühe und ein Stier.
Eine richtige Familie mit einer Gastziege.

Kommentare:

  1. nach dem buch das ich gerade gelesen habe löst das wort familie bei mir grad nur ALARM aus
    aber das foto ist schön mit der gastziege
    und weiter alles gute und kräftigung
    allerliebste grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
  2. birgit:
    das ist ja eine großfamilie, bzw. möglicherweise patchwork-familie. oder eher vielweiberei.
    einen schönen sonntag für dich.
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Da scheint es die Idylle noch zu geben. In der Tat - sowas sieht man kaum mehr in der heutigen durchorganisierten Welt.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das Foto ist aber trotzdem schön geworden. Tja, bei einem Stier - weiß man tatsächlich nie ...
    Aber sonst braucht man sich vor Männern doch nicht zu fürchten :-)

    Lieber Gruß zum Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. brigitte:
    ertragsoptimierung heisst das zauberwort der heutigen zeit. je mehr rationalisierung, desto berechenbarer.
    lg in den sonntag

    sara:
    der stier hat sehr friedlich ausgesehen, aber was weiss frau schon. ansonsten bin ich nicht männerscheu ...
    liebe sonntagsgrüße

    AntwortenLöschen
  6. das sieht sehr friedlich und beschaulich aus ... zumindest im augenblick ... erhol Dich gut und geniesse den sonntag, veilleicht erwischt Du paar sonnenstrahlen ... lg kri

    AntwortenLöschen
  7. kri:
    nix mit sonne da, regen. aber heute schlafe ich mich richtig aus, damit ich nächste woche wieder elan habe.
    dir auch einen schönen sonntag.
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Witzige Übereinstimmung. Die Waldviertel-Ingrid schreibt über eine Rinderfamilie und ich habe eine solche gestern auch fotografiert.

    AntwortenLöschen
  9. Schön, daß Du uns diese Aufnahme gezeigt hast. Bei dem Stier - ich hätte mich wohl auch nicht aus dem Auto gewagt.
    Aber wie friedlich lebt die Großfamile da zusammen.
    LG Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ingrid
    DIESES Bild ist wirklich ein Anhalten wert! Solch eine gemischte Gruppe ist wahrlich eine Rarität geworden.
    Besonders erwähnenswert, die Kühe dürfen ihr Statussymbol, ihre Hörner noch tragen!! Das freut mich ganz besonders. Bravo Bauer!

    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  11. april-ingrid:
    geht mir manchmal auch so, dass ich etwas schreibe und es dann gleichzeitig in einem anderen blog sehe.
    wann kommen deine viecher?
    lg

    irmi:
    der stier hat ganz harmlos ausgesehen und der hatte, glaube ich, keine hörner. aber trotzdem: vorsicht ist besser als nachsicht.
    lg

    trudy:
    kühe haben bei uns meist ihre hörner. jedenfalls fällt mir nix gegenteiliges auf.
    lg

    AntwortenLöschen