Sonntag, 22. April 2018

VOM KINO

Ins Kino gehe ich gerne.
In den letzten Monaten hat es nie geklappt.
Alle Filme, die ich sehen wollte,
sind an mir vorbeigegangen.
Für mich ist alles weit entfernt
und dann des Abends heimzufahren,
das freut mich oft nicht.
Jetzt habe ich mir einen Film angesehen,
den ich gar nicht unbedingt sehen wollte.
Einfach weil Zeit und Ort gepasst haben.
"3 Tage in Quiberon".
Über Romy Schneider.
Ja, gefallen, obwohl die Atmosphäre ziemlich triste ist.
Und in der Nacht habe ich von einem unappetitlichen langhaarigen Mann (kommt im Film vor)geträumt,
der mich umbringen wollte.

Kommentare:

  1. Das hört sich spannend an - und wenn man vom Albtraum absieht - ist das sicher eine Bereicherung.
    Lieben Sonntagsgruss zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der film ist gut gespielt, wenn man lust auf seelenstriptease hat.
      liebe sonntagsgrüße

      Löschen
  2. Die Romy Schneider war immer meine Lieblingsschauspielerin, aber NICHT als Sissi, sondern in ihren späteren Filmen. Nach ihr habe ich sogar einst meine Katze benannt ;-)
    Ob ich den Film sehen will, weiß ich noch nicht, aber danke fürs Erinnern, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mochte romy schneider auch. der film - ich weiss nicht. sie tut einem leid. ein mensch, der sich so entblößen muss, der so weit aus sich herausgeht ... alles traurig.
      lg

      Löschen