Freitag, 20. April 2018

IN DER GROSSEN STADT

Sonnenaufgang auf der Hinfahrt


Aus Krems mit dem Zug kommend hat man bald die Müllverbrennungsanlage von Friedensreich Hunderwasser ins Blickfeld,
Welche Stadt sonst verbrennt den Abfall in einem derart hübschen Bauwerk?
Jedesmal, wenn ich in Wien bin, entdecke ich Neues
oder ich bin auf Nostalgiepfaden.
Kaffeehausexpertin bin ich sowieso.
Zum ersten Mal im Rüdigerhof.
Sehr empfehlenswert.
Die Otto Wagner Ausstellung angesehen.
Seine Architektur hat die Stadt nachhaltig geprägt.
Und gefällt immer noch oder immer mehr.
Jede Menge Touristen in der Stadt.
Erst April und die Massen sind schon unterwegs.
Wenn ich in den Trubel eintauche,
bin ich zuerst von der Buntheit und Vielfalt begeistert,
aber nach einigen Stunden bin ich müde geschaut und will zurück in die Einsiedelei.
Der Tagesabschluss war beim Heurigen in der Wachau unter blühenden Marillenbäumen.








Kommentare:

  1. Danke für die kleine Wien-Führung.
    Für einen oder zwei Tage würde ich da auch liebend gerne mal wieder eintauchen.
    Das ist fast schon mediterranes Flair.
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, für einen oder zwei tage macht es spass.
      herzlichmorgengrüße

      Löschen
  2. Mir gefallen die roten Tulpen der Wiener Stadtgärtnerei auf den öffentlichen Plätzen heuer besonders gut! Die Zierkirschen stehen auch in voller Blüte, bald kommt die Kastanienblüte und der Flieder... Wien im Frühling ist schon schön! Da hast du recht, dass du manchmal deine Einsiedelei verlässt, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. wenn wien blüht, ist es besonders hübsch.
      lg

      Löschen
  3. Wien ... da würde ich auch gern einmal wieder längs gucken

    AntwortenLöschen