Samstag, 14. April 2018

KAMINHOLZREGAL ALS PARADEISERWOHNHEIM


 
Zeitweise bin ich hartnäckig,
wenn ich etwas haben will.
Ganz schön viel Arbeit war der Zusammenbau.
Und schweißtreibend.
Sogar kurze Hosen musste ich anziehen.
Allein ist das sowieso etwas schwierig.
Niemand zum Halten, die Löcher nicht vorgebohrt
und mein Werkzeug auch .... naja.
8 cm Bohrer und 12 cm Schrauben.
Mit Augenmass, denn eine Wasserwaage ist für Warmduscher.
Plastik muss ich noch ein besseres besorgen.
Es gab nur die dünne Malerfolie und die wird nicht lange halten.
Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis.
Jetzt brauche ich noch Pflanzerln, die auch Früchte tragen.
Nachtrag: den ersten Gewitterregensturm hat die Folie nicht gut überlebt.
Muss ich ändern.
 
 





Kommentare:

  1. Es schaut jedenfalls professionell aus und mit stärkerer Folie werden das sicher Paradeiser nach Mass. Ich bewundere deine Fähigkeiten - sogar die Bodenschräge musstest du ausgleichen: bravo!
    Hab viel Freude und Erfolg mit dem Tomatenwohnheim!
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schau ma mal, ob ich ernten werde.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  2. Meine volle Bewunderung sei dir gewiss! Noch ein bisschen warten und dann können die Tomaten in ihr Waldviertelparadis einziehen...
    Viel Freude damit🍅
    ❤️-liche Samstagsgrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe die tomaten wissen den aufwand zu schätzen!!
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  3. Das ist aber ein wirklich ambitioniertes Projekt ! Zwar mag ich selbst keine Paradeiser wünsche den deinen aber ein glückliches Erröten. Myriade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab paradeiser so gerne. dafür esse ich fast alles andere gemüse nicht.
      liebe grüße

      Löschen
  4. nicht schlecht! und ja, das wasserwage=warmduscher gen hab ich auch in mir!
    lg
    r

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn kein zweiter zum halten da ist, nützt die wasserwaage auch nix.
      lg in die sommerstadt

      Löschen
  5. Schaut aus wie ein Paradeiser-Theater mit den Folienvorhängen! Wo ist das Krokodil? Übernimmt den Part dann die Katze? Jedenfalls urtüchtig. Ich kenn das mit alles alleine machen, ist dann halt manchmal ein bissl schief, Hauptsache, es hält. Liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. paradeiser-theater gefällt mir. hoffentlich gibt es viele Hauptdarsteller.
      liebe grüße

      Löschen
  6. bei dem kalten waldviertelwetter,dem unbeständigen,
    muss die tomate schon sehr sorgsam behandelt werden.
    sonst wird sie nix.
    und bei einer seehöhe von 1000m gibt es ja fast keine tomaten mehr.

    und ein optimist steht nicht im regen,
    der duscht unter der wolke!

    arbeit gibt es immer genug im garten
    aber bei schönem wetter machts spaß.

    muskelkatergrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn nicht eine nachbarin so schöne paradeiser hätte, hätte ich ohnedies schon aufgegeben. so bemühe ich mich jedes jahr. schau ma mal.
      liebe grüße

      Löschen
  7. Da hast du dir für heuer eine reiche, rote, feine Ernte verdient.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. um das geld, von der mühe rede ich gar nicht, könnte ich eine menge der allerfeinsten biotomaten kaufen. :-)

      Löschen