Samstag, 18. November 2017

STRICKEN


So gut wie fertig ist das Dreieckstuch
das ich aus der schönen geschenkten Naturwolle gestrickt habe.
Jetzt habe ich nachgesehen,
was der Kleiderschrank an dicken winterlichen Pullovern dazu
hergibt.
Den ersten Schnee hat es bereits hergeflankert,
die Kälte kann kommen.
Glatteis hatten wir auch schon.
Das raue Abenteuerleben fängt an.

 



Kommentare:

  1. handarbeiterinnen beeindrucken mich immer sehr. mir ist es nicht gegeben. leider. keine geduld.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich stricke beim fernschauen. da habe ich das gefühl ein bisserl etwas sinnvolles zu machen.
      lg

      Löschen
  2. Dein kunstvoll gestricktes Tuch ist genial und passt so ziemlich zu allen Wintersachen.
    Die Pullover sind auch so schön. Ich sehe dich schon als Schneeweisschen im Waldviertler Wintermärchen.
    Herzlichen Gruss von hier, noch schneelos,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rechtzeitig fertig geworden. bei mir liegt schon 1 cm schnee.
      lieben morgengruß

      Löschen
  3. wolllust?
    jede gemachte mühe lohnt sich.
    stricken ist das neue yoga.

    herbstgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wolllust. muss endlich verstricken, was da so herumliegt.
      von hier kann ich jetzt schon eher wintergrüße schicken

      Löschen
  4. wie ursprünglich herrlich tollderbzart, was du fabrizierst- ich könnt`s nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbarer Blog!
    Lass Dich gut wärmen von Deiner schönen Novemberstrickerei...
    Wie schaffst Du es IMMER Punkt 5:00 Uhr zu posten?!?

    Grüße von Himbeere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. startzeitplanung. normalerweise schlafe ich um 5 uhr noch tief und fest.
      liebe grüße

      Löschen
  6. 😉 Aber 3:30 Uhr bist Du ja auch wach... Ohjeh. LG

    AntwortenLöschen