Dienstag, 14. November 2017

IM HOTEL


Generell bin ich in Hotels nicht so richtig gerne.
Hab so viel Lebenszeit in Hotels verbracht.
In der Unterkunft am Lido di Venezia war ich bereits zum zweiten Mal.
Die Fotos zeigen die Aussicht vom Zimmer.
Das ganze Haus hat einen morbiden Charme.
Ein wenig skurril.
Ein bisserl fehlerhaft.
Die Staubflusen unterm Bett erinnern mich an daheim.
Das Zimmer war laut,
die Busse fahren direkt durch den Raum
und die Vaporettos sind beim An- und Ablegen auch nicht leise.
Dafür sind die Lage und die Aussicht unübertroffen.
Das Frühstücksbuffet war ca. 8 m lang
und der Schinken darauf vom ersten bis zum letzten Tag der selbe.
Zum Ende hin dann schon leicht grünstichig.
Aber nach mir kam eine amerikanische Reisegruppe,
die werden ihn dann wohl von seinem Schattendasein befreit haben.
Wahrscheinlich werde ich das Etablissement bei zukünftigen Aufenthalten wieder wählen,
auch das Personal hat etwas Zeitloses.
Ein wenig Addams Family.



Kommentare:

  1. Deine präzise Beschreibung macht mir das Hotel ziemlich sympathisch. Venezianisches Flair.
    Die Sicht hat jedenfalls zu jeder Tages- und Nachtzeit Grandezza!
    Lieben Frühmorgengruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sicht und lage sind top und der rest ist amüsant.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Morbide, genau meins! Hab' einen schönen Tag ...

    AntwortenLöschen
  3. Bei deiner Beschreibung des Hotels musste ich leise kichern. 8 meter morbider Schinken! Ich glaube, für meinen (erhofften, baldigen) Besuch in Venedig suche ich mir was anderes - trotz fabelhafter Aussicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die meter waren hauptsächlich süßigkeiten. aber die auch nicht frisch. ich habe mich mit müsli und semmerln gestärkt. mehr brauche ich ohnedies nicht.
      und im cafe florian am markusplatz kann man um € 45,- ein frühstück haben.
      liebe grüße

      Löschen