Donnerstag, 25. Dezember 2008

BESINNLICHE FLOPS

Weil das mit dem Kraftplatz so schön war
bin ich gestern nächtens
auf der Suche nach Besinnlichkeit
zurückgekehrt -
und dann hab ich mich im Dunkeln nicht hingetraut -
hatte Kerzen dabei -
wollte meine eigene Feier machen-
zu feige.
Und weil ich schon mindestens .......Jahre nimmer war,
dachte ich eine Christmette wäre doch auch einmal feierlich -
Sängerknaben - es waren wohl auch Mädchen -
so klein, dass es mir die Tränen der Rührung in die Augen trieb,
sangen Weihnachtslieder.
Aber, dann ...
ein Priester - eine grottenschlechte Predigt
und überhaupt -
jetzt weiß ich,
warum ich seit wirklich ewig nimmer in einer Messe war -
schreckliche Stimmung
die Menschen traurig, gedemütigt, unfroh,
Kirchen stehen auf
so guten Plätzen und bieten so eine schlechte Performance.
Haben ihre Magie verlernt.
Traurig für sie.
Im Schneegestöber heim.


Kommentare:

  1. Hallo, liebe Ingrid!
    "Kirche" und "Magie" passen nicht gut zusammen. Bin nicht oft, auch in anderen Städten in Kirchen gegangen,....mochte ich nicht, und ich wunderte mich immer, was andere Leute daran finden....."vielleicht das Bauwerk ansich",....dachte ich dann,.... weiss es nicht...
    ....und die sogenannten "Priester" haben keine Ahnung von "Magie"! Und hätten sie´s,...würden sie wahrscheinlich auf dem Scheiterhaufen landen.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Feieertag.
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  2. hallo grew owl,
    ja, ist eine traurige angelegenheit mit kirche. aber fakt ist, dass kirchen auf kraftplätzen stehen, wo wirklich viel energie vorhanden ist. und die kirche hatte früher sehr wohl ein grosses wissen an "magie", die ganze messe ist ein magischer prozess, nur wenn er von unwissenden gemacht wird, geschieht halt auch nix. und wenn da nicht viel wissen um unsichtbares wäre oder gewesen wäre, hätte sich kirche nie so lange halten können und hätte nie so viele menschen erreicht.
    wie auch immer, definitiv nicht meines. aber die starken plätze werde ich weiterhin aufsuchen - halt dann, wenn wenig leute dort sind.
    liebe grüße und sei tapfer beim kochen, bald ist es überstanden.
    ingrid

    AntwortenLöschen