Freitag, 27. Dezember 2013

NACH DEN FEIERTAGEN


 So schön geht die Sonne auf.
Meine Weihnachtstage waren so naja.
Tränauge, Triefnase, Kratzhals - ich glaube, bei Schnupfen leide ich wie ein Mann.
Nie mehr kann ich Kekse sehen, habe so unglaubliche Mengen geschenkter
Kleinköstlichkeiten verdrückt - brave Menschen, die sich die Mühe machen
und so kleine Dinger formen, tunken, zusammenkleben, ausstechen ....
Aber heuer war es irgendwie zu viel.
Ich könnte sie auch langsamer essen,
aber nein, nach Weihnachten müssen sie vernichtet sein.
Dürfen das Licht des aufkeimenden Neuen Jahres nimmer sehen.
Sonst können sie im nächsten Weihnachtsbacklabor nicht wiedergeboren werden.
Meine Träume waren raunächtig -
in wirren Gefilden war ich unterwegs und habe mir von lange nicht mehr gesehenen Menschen
erklären lassen müssen, dass sie mich nie gemocht haben .......
oder habe vergessen meinen Koffer im Hotelzimmer vor dem Abflug zu packen und dann versucht alles in einer Minute hinzukriegen .....
Das Haus ist geräuchert und bedankt -
das Dankesagen ist mir immer besonders wichtig.
Aller Materie danken, die mir zu Diensten war.
Auf dass sie es sich nicht wömöglich zukünftig anders überlegt.
 


Kommentare:

  1. Das sind ja mal wieder wunderschöne Fotos! Und sie geben der Hoffnung aufs Neue Jahr Ausdruck. Schön! Über deine leicht (selbst)ironischen Zeilen habe ich mich amüsiert, ich mag das sehr gern, wenn man so einen Blick auf sich werfen kann.
    Für heute Nacht wünsche ich dir zur Abwechslung schöne Träume. :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. danke, für die lieben zeilen. ja, an den träumen könnte man arbeiten.
    alles liebe in deinen tag

    AntwortenLöschen
  3. dass du den keksen den garaus gemacht hast, ist vollkommen richtig!
    man darf weihnachtskekse nicht beleidigen durch liegenlassen!
    solche träume kenne ich übrigens, packen in letzter sekunde, ich schaffe es nicht, ich schaffe es nicht.
    habe mir das immer mit stress übersetzt.
    hab keinen stress im wald. du wohnst im glück!
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist gut, dass du mich mit den keksen verstehst. wenn sie beleidigt werden, dann kommen sie nie wieder.
      stress brauche ich wirklich nicht zu haben. aber die angst vor dem nichtschaffen schlummert wohl in einem verborgenen winkel.
      alles liebe in den norden

      Löschen
  4. Das Gutzliessen gehört bei mir auch zu den lässlichen Sünden dieser Tage!
    Wie schade, dass dich der Schnupfen bis in die Träume hinein plagte, sonst wäre das Bereuen lustvoller...
    Aber man soll ja nach vorne schauen, in die wunderschöne Landschaft und die noch brach liegende Zukunft.
    Viel Gutes und Liebenswertes möge da auf dich und uns warten!
    Herzlichen Nachfeiertagsgruss,
    Brigitte

    P.S. Bin auf einem neuen PC zuwege, den mir unsere Tochter gestern in langwieriger Geduldsarbeit einrichtete. Noch ist alles etwas neu und anders, was ich grundsätzlich nicht mag. Aber das wird schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim neuen pc dauert es immer einige tage, bis alles so ist, wie man es haben möchte. deswegen kämpfe ich um meine alten bis zum engültigen aus.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  5. Ich denke, dass du bis nächsten Advent wieder ausgenüchtert bist!
    Ich hatte diese Nacht auch ganz komische Bilder im Traum... aber die anderen Menschen in meinem Traum bestättigten mir, dass dies alles normal sei... aber was ist schon normal?
    Deine Fotos hingegen finde ich abnormal schön!
    Lass es dir besser gehn ;-)
    Herzlichst Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben uns ja fest vorgenommen, dass das neue jahr unseres ist. die paar angekränkelten tage schaffen wir auch noch!
      liebgrüße zu dir

      Löschen
  6. Tränauge, Triefnase, Kratzhals - das kommt mir bekannt vor, die ersten beiden sehe ich, wenn ich in den Spiegel schaue, das dritte spüre ich zur Zeit auf recht gemeine Weise. Trotzdem bin ich froh, dass es sich jetzt - so zwischen den Jahren und den Feier- und Wochenend-Tagen - endlich ergibt, dass ich mal wieder über meinen üblichen Blog-Tellerrand hinausschauen und mich durch Neues, mir noch Unbekanntes lesen kann. Und so bin ich also bei dir gelandet - einer "Landsmännin", was mich freut - und hab mich ein bisserl durch deine Beiträge gelesen und geschaut. Mich am Himmelsorange und am Schnee erfreut (bei uns liegt keiner), ins Schwedenhaus eingezogen und es im Geiste eingerichtet (wie kann man sowas leerstehen lassen?) und u.a. auch gelesen, dass deine Katze Gelenksprobleme hat. Kennst du Magister Doskar - Homöopathie für Tiere? Bei meinen Katzen (und mittlerweile auch rundum in der Nachbarschaft) tut die in vielen Bereichen Wunder. Im speziellen Fall sind es vermutlich die Tropfen Nr. 3, die helfen könnten: http://www.doskar.at/de/homoeopathie-tiere.html
    Ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen netten kommentar. wenn ich die röntgenbilder von der katze sehe, wundere ich mich, dass sie überhaupt laufen mag. so schiach schauen die knie aus. sie kriegt nahrungsergänzung, das hat jetzt 1 1/2 jahre wunderbar geholfen. homöopathische sachen merke ich nichts, dass es besser wird. habe schon einiges versucht. und im jänner machen ich mich wegen goldakupunktur schlau. danke für deine tipps.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
    2. Arme Mieze! Ich drück euch die Daumen, dass es die Goldakupunktur bringt!
      Alles Liebe Traude
      *♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥*

      Löschen
  7. Das Licht des aufkeimenden Jahres wird kommen.
    Wir freuen uns.
    Die verdrückten Plätzchen haben es bestimmt gut bei Dir - lach!
    Geht es aufwärts?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, danke der nachfrage, geht schon besser. und die kekse haben es sowieso gut bei mir. habe ja die letzten wochen dank der gesundheitsprobleme abgenommen und sie dürfen jetzt gleich wieder neue fettpölsterchen kreieren.
      lg

      Löschen
  8. Oh - ich wünsche dir (ganz selbstsüchtig) baldige Genesung!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. aber demnächst bin ich wieder vollfit. keine bange!
      lg

      Löschen