Montag, 31. Dezember 2018

DAS UND KURZJAHRESRÜCKBLICK



Zu Weihnachten kriege ich immer Kekse geschenkt.
Am 24. habe ich generell wenig gegessen,
mein Körper mag gerade Wasser einlagern
und ich war satt.
Am 25. war das Wasser weg und die Kekse auch.
Am 26. konnte ich in der Früh noch die Schokolade vertragen,
die dabei war
und damit war das Deputat erledigt.
Ja, ich habe mich darüber gefreut.
Aber die Menge,
die ich nicht auf einmal essen kann,
ist noch nicht erfunden.
----
Das Jahr war speziell.
Anders.
Hat mich verändert.
Hat mir viel Kraft gebracht,
wenn ich mich zeitweise auch mit Gewalt durchs Nadelöhr gepresst habe.
Ich fühle mich gut.
Trotzdem wäre ein entspannteres 2019 ein Hit.


Kommentare:

  1. Das Fazit hört sich gar nicht mal so schlecht an.
    Möge sich das möglichst entspannt weiterziehen und mögen sich Freude und Kraft noch steigern!
    Toi, toi, toi und herzlichen Silvestergruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. "... du hast dich zeitweise mit Gewalt durchs Nadelöhr gepresst?" Auch ich musste manches mal im vergangenen Jahr ohne Netz und doppelten Boden ein paar fliegende Trapeznummern machen, die ich mir vorher niemals zugetraut hätte. So ist das glückliche Alter, es bringt doch noch tolle Überraschungen.
    Süßigkeiten kaufe ich mir nie, halte mich tapfer zurück. Nur wenn, wie jetzt über die Festtage, mir Besucher Weihnachtsbrötle mitbringen, überleben die nicht länger als einen Tag. Askese oder Exzess, dazwischen gibt es nix!
    Liebe Silvestergrüße aus dem dunkelnden Wald
    Namaste
    Artemis

    Namaste
    Artemis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich auf ein entspannteres 2019.
      denn das muss auch einmal sein.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Ich wünsche dir das entspannte 2019 und uns allen, dass du uns noch weiter mitlesen lässt.
    Liebe Grüße, Andreas

    AntwortenLöschen