Donnerstag, 27. Dezember 2018

MOORWEG


Wiedermal den Moorweg versucht.
Es ist jetzt mehr un- als wirtlich.
In der Hälfte musste ich umdrehen,
alles überschwemmt.
Es regnet/schneit jetzt die Menge,
die im Sommer versäumt wurde.
Schön war es trotzdem.
Und man findet immer etwas,
das einen anschaut.
Nicht nur Bäume tun das,
auch Babyschuhe.




Kommentare:

  1. Ja, jetzt kommt das Nass, das uns im Sommer und Herbst fehlte.
    Das mit dem kleinen Schuh war hoffentlich nicht "der Knabe im Moor".
    Dir einen schönen Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hauptsache das nass kommt. und füllt die speicher wieder auf.
      liebe grüße

      Löschen
  2. Liebe Ingrid, Du bist schon unterwegs, es geht also dem Frühling zu! Hab es gut, komme ohne viel Beschwerden ins Jahr 2019.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die innere uhr dreht auf hoffnung und auf erwachen und auf frühling. ;-)
      liebe grüße

      Löschen
  3. ein moorbad könnte man nehmen,....
    liegen in feuchter erde,.......:-)

    die runden mit dem nachbarhund (der immmer mitgehen will)
    sind im winter auch anders.
    flexibel muss man sein,....

    das baby ist dem schuh sicher schon entwachsen.
    die mutter hat es sicher lange gesucht.
    das christkind hat neue gebracht.

    kerzenlichtgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in bad leonfelden ist moor im wald. und da sind die leute früher baden gegangen. ganz schön kalt.
      liebe grüße

      Löschen