Sonntag, 23. Dezember 2018

SCHLECHTE ENERGIE


 
Das ist das alte Brauhaus aus dem Jahr 1380 in Schrems.
Heute wird es als Wohnhaus genützt.
Ich musste von Amts wegen zu einem Arzttermin hin.
Und ich weiß nicht,
was da los war.
Die Ordination liegt unter Straßenniveau.
Von außen sieht man, dass das Gebäude feucht ist
und am Bild scheint es auch,
als ob ein Kanal durchlaufen würde.
Erinnere ich mich nicht.
Ich war dort irgendwie völlig neben mir,
wusste die ganze Zeit nicht,
 was mit dem Ort nicht in Ordnung ist.
Friedhöfe sind gemütlicher.
Anscheinend sind es die alten Bierlagerkeller.
Keine Ahnung.
Ganz schlechtes Feng Shui.
Noch nie habe ich über einen Ort so viel nachgedacht,
hat es mich so interessiert,
zu ergründen,
was dort in den Jahrhunderten passiert ist.
Ziemlich grauenhaft mein Gefühl dazu.
 


Kommentare:

  1. Das glaube ich dir. Es sieht zwar hübsch aus von der Bauform her, aber irgendwie macht es einen toten Eindruck. Hoffentlich musst du da nicht öfter ein und aus.
    Herzlich in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein. den alten gespenster muss ich nicht öfter begegnen.
      liebe morgengrüße

      Löschen
  2. vielleicht steht etwas in der ortschronik.
    energien sind gespeichert.
    wenn da etwas arges passiert ist.....wirkt das bis heute.
    sensible menschen spüren das.

    wenn da eine wasserader durchläuft.wenn sich da ein knotenpunkt von energielinien
    befindet....wer weiß.
    kapilare feuchte kann ein haus schon ganz schon runterziehen.
    aber die bewohner müssen damit zurechtkommen.
    wäre interessant,ob es da was zu spüren gibt bei andren.

    ich räuchere manchmal mit beifuß,rosmarin oder lavendel.
    sternanis hat auch was.
    das sind aber nur kleine energetische korrekturen.
    reinigungen
    gut fürs wohlbefinden und es triggert auch manches an.

    weihrauchgrüße(oh,göttin,ich hab gar keinen mehr!
    faäält mir grad ein,hab ich vergessen!!!
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, räuchern kann nie schaden. damit danach genug platz für gutes ist.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Ich glaube, dass Gebäude wirklich etwas aufsammeln und bewahren von dem, was in ihnen geschieht und dass wir das spüren können. Daher habe ich in ganz neuen Neubauten auch oft so ein "nacktes" Gefühl, das ich an nichts Sichtbarem festmachen kann.

    Liebe Ingrid, frohe Weihnacht Dir und ein gutes 2019!

    AntwortenLöschen
  4. ich wünsche dir auch schöne feiertage und alles gute fürn2019!

    AntwortenLöschen
  5. bitte um update wenn Du was herausfindest uber das Gebauede!

    AntwortenLöschen