Mittwoch, 12. Dezember 2012

WAHRNEHMUNG

Irgendwie, irgendwann habe ich mich heuer entschlossen,
den Winter nicht wahrzunehmen.
Bin neugierig, wie lange es mir gelingt.
Keinen Fokus darauf, keine Gedanken daran und er ist nicht da.
Scheinbar nicht vorhanden.
Wir können ja nur das sehen, was wir erkennen.
In diesem Jahr gehört er nicht zu meinen Bekannten.
Das Leben ist eine lange ruhige Straße mit Wasser zu beiden Seiten.

Kommentare:

  1. Eine gute Idee... bin gespannt wie es dir bei der weiteren Umsetzung ergeht und wünsche dir ganz viel Glück bei deinem Projekt!!
    Wünsche dir einen vergnügten 12.12.12
    bbbbBrigitte

    AntwortenLöschen
  2. den post habe ich vor 2 tagen geschrieben. inzwischen hat es jede menge geschneit und ich muss mich heute wirklich endlich ans schaufeln machen. schaufeln und gleich wieder drauf vergessen? schau ma mal, wie das geht.
    fröhliche morgengrüße zu dir

    AntwortenLöschen
  3. Mindestens zeitweise kannst du dich ausklinken und elegant auf deine Meerstrasse einschwenken, Ingrid!
    Gutes Gelingen und herzliche Grüsse in den sonnigen Tag Richtung Süden!

    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. heute bahnt sich ein bezaubernder morgen an. klirrkalt und sanft gerötet. vielleicht sage ich dem winter einmal kurz hallo.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  4. Schöne Idee!
    Mich drückt die Kälte und die Dunkelheit gerade in die hinterletzte Traurigkeits-Ecke.
    Nicht wahrnehmen, das nehm ich mir für heute vor!
    Es gibt ja eh keine Wahrheit, nur Wirklichkeiten.
    Hat schon der alte Watzlawick gewusst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die dunkelheit und kälte sind manchmal schwer zu ertragen. viel leichter sind die hellen sommermonate. aber die kommen ja auch wieder. bestimmt.
      lg

      Löschen
  5. Ich finde es gerade auch sehr finster und bin verwundert, normalerweise mag ich den Dezember. Und bin erst Ende Jänner mürbe... Am Sonntag verabschiede ich mich für 2 Wochen vom Winter und fliege nach Lanzarote. Und da bin ich dann auch in einer anderen Wirklichkeit!

    Viel Spaß beim schaufeln und einen vergnügten Tag, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wegfliegen ist gut. mir ist der jänner, wenn die sonnwende und die feiertage vorbei sind, schon wieder lieber. da habe ich das gefühl, es geht aufwärts. und ein ende ist absehbar.
      schöne tage im süden

      Löschen
  6. Was du mit dem Winter machst - das mache ich mit dem Sommer. Ab dem Moment wo es über 25°C kriegt ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so hat jede ihre lieblingsjahreszeiten. bin ich froh, dass auch jemand den armen winter mag. ;-)
      lg zu dir

      Löschen
  7. ein blick am morgen in deinemn blog - und der winter ist weg!

    lg aus der anderen wirklichkeit...
    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so einfach ist das. weggezaubert. aber heute vormittag war es bei mir wirklich nett. winterwounderland.
      lg an den see

      Löschen
  8. ich liebe ihn so sehr
    den winter mit seinem schnee
    aber
    wie soll ich über all das hinweghüpfen

    rosadora im klintsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hinweghüpfen?? am besten die flügel aufspannen.
      alles liebe zu dir

      Löschen