Freitag, 24. Februar 2012

ZEITLOS

Seit einigen Wochen trage ich keine Uhr.
Wozu Zeit messen, die doch zeitlos verrinnt.
Im Notfall, wenn der exakte Zeitpunkt vonnöten ist, gibt es das Handy.
Schmuck verwende ich schon lange nicht mehr.
Man putzt auch verdorrte Weihnachtsbäume nicht auf.

Kommentare:

  1. Innere Schönheit braucht keinen Schmuck und Weisheit ist zeitlos.
    Ich bewundere deine Gelassenheit und selbstbestimmte Ruhe.
    Aber mit einem verdorrten Weihnachtsbaum solltest du dich nicht vergleichen! Bäume wie du sind mehr "im Saft" als junge Tannen... ;-)

    Und noch etwas, das Bild ist so schön, dass es mich fast atemlos macht!

    Einen zeitlos schönen Tag dir!
    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Dein Vergleich mit dem Weihnachtsbaum finde ich echt hart...Brigittes Vergleich ist heiter und ich finde zutreffend!
    Das Anschauen deines Vitaminbombenfotos ist ein Augenschmaus!!
    Ich trage schon seit Jahren weder Uhr noch Schmuck... also nicht erst seit meinem Umstieg ins Landleben. Das heisst, ich habe vor 15 Jahren meinen ganzen Schmuck in einem Ring verwandeln lassen, den ich jedoch kaum trage... In der Schweiz hat es überall Uhren rumhängen... das ist kein Klischee!!
    ♥-liche Grûsse zu dir in den Wald
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. brigitte:
    irgendwann war es einfach vorbei mit dem schmücken. geht nicht mehr. es fehlt mir aber nichts dabei.
    danke für die netten worte.
    hab einen schönen freitag!
    lg

    smilla:
    der weihnachtsbaumvergleich ist augenzwinkernd. aber er stimmt doch?
    ich kann keinen schmuck mehr tragen, ich finde es ganz seltsam, wenn ich es versuche. brauche keine fetische.
    lg aus dem nebeligen wald

    AntwortenLöschen
  4. handy statt uhr hab ich auch schon fast zehn jahre lang. aber schmuck? tja, die einbrecher haben dafür gesorgt, dass mein "mädchenschmuck" dahin ist. und was ich mir seither kaufe, trage ich sehr gern. vielleicht hast du einfach den falschen schmuck?
    andrerseits hatte ich auch schmucklose zeiten - in allen altersstufen.
    ich glaube, du hast in deiner einschicht einfach zuwenig publikum, das dich inspiriert und dir feedback gibt zur schönheit alter bäume :)

    liebste geschmückte grüß
    ursula

    AntwortenLöschen
  5. ursula:
    mit der baumschönheit habe ich kein problem - aber jeder schmuck fühlt sich seltsam an. ab und an kaufe ich etwas, das ich dann genau einmal trage. brauche keine fetische oder kraftobjekte.
    liebgrüßt zu dir

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich Ketten oder Ähnliches trage, dann hat das Bedeutung. Ich trage nicht einfahh so irgendwelchen "Schmuck", weil's grad mal inn ist.
    Bei der Hausarbeit stört er aber nur....trag' dann meist gar keinen....und Uhren, schon lange nicht mehr....sie waren mir zu schwer,....von der vielen Zeit, ....am Handgelenk....
    Alles Liebe, und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, liebe Ingrid.
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Ingrid,

    aus ähnlicher Erfahrung gebe ich Dir recht, es geht auch ohne "Zeitverrinnregistriergerät" - in gehobenen Kreisen "Chronometer" und landläufig Uhr genannt - vor allem dann, wenn man frei wie der Vogel verpflichtungslos den Tag verbringen kann.
    Morgen und Abend im Zeitlauf gibt Mutter Natur vor und die Mittagszeit erkennt man in der Regel am knurrenden Magen.

    Deine Meinung bezüglich des Aufputzes verdorrter Weihnachtsbäume ist etwas hart und scheint sich jedenfalls noch nicht zu manchen Besucherinnen des Opernballs herumgesprochen zu haben.

    Diesbezügliche Erwartungen sind müßig, somit bleibt die bescheidene Erwartung auf ein schönes, erholsames und zeitloses Wochenende, das ich Dir von Herzen wünsche. Gleichzeitig hoffe ich, dass Dir nicht zuviele Tannennadeln verloren gehen.

    Blinkyman

    AntwortenLöschen
  8. Ach, Uhr ?? was ist das ?? das trage ich schon lang nimma, denn:
    der glücklichen schlägt keine stunde !

    glückliche grüße in den hohen norden !

    AntwortenLöschen
  9. rosi:
    wenn es für dich gut ist, ist es wunderbar. jede soll tun, was sie möchte.
    hab ein gutes wochenende.
    lg zu dir

    blinkyman:
    ja, auf die tannennadeln werde ich aufpassen.
    und wie sich andere schmücken ist mir egal, ich hab da keine wahrnehmung darauf. sehe es nicht. sehe keine teuren uhren, kein geschmeide - all das prestigegetue geht bei mir ins leere.
    lg in dein wochenende

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Waldviertel,
    deine Aussage *man putzt keine
    verd....... auf*
    ich mußte soooo herzlich lachen,
    auch ich trage schon lange keine
    Schmuck mehr, **trifft auch auf mich zu**
    wünsche dir ein ruhiges
    Wochenende
    liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  11. engelwerkstatt:
    ich freue mich immer, wenn ich jemanden zum lachen bringe!
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  12. Irre Idee, verdorrte Weihnachtsbäume aufzuputzen....aber dann schon recht schräg...Stell ich mir wundersam schrillschrullig vor...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  13. sonja:
    ja, man sollte neue moden einführen. nicht nur die verkehrt herum aufgehängten bäume, sondern auch die gebrauchten, second hand. weihnachtsbaumrecycling. von jahr zu jahr.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  14. tztztz verdorrter weihnachtsbaum

    aber ja
    weiss nicht ob es die sache mit füchsen und trauben ist
    oder von ganz tief innen
    grad an den händen und armen mag ich nix und die uhr wartet schon lang darauf dass ich die batterie tauschen lass...

    AntwortenLöschen
  15. birgit:
    zum behängen hätte ich genug. als junge frau habe ich viel getragen, 5 ketten übereinand, ring an jedem finger etc.
    vielleicht schlägt alles mal ins gegenteil um.
    alles hat seine zeit.
    lg in deinen tag

    AntwortenLöschen