Samstag, 11. Februar 2012

SAUREGURKENZEIT

Im Sommer gibt es die Sauregurkenzeit.
Die anhaltende Klirrkälte hat für mich ähnliche Auswirkungen.
Tagelange Hirnleere.
Der Aufenthalt im Freien ist nach wie vor nicht erstrebenswert,
ich hab das Vogelbaumfernsehen,
da läuft immer das gleiche Programm,
sonst tut sich fast gar nix,
Saureschneekristallzeit eben.

Kommentare:

  1. Das kann ich dir nachfühlen, so naturnah wie du wohnst: Schnee, Kälte, Eis und nochmals Schnee. So langsam dürfte das Wetter sein Programm wirklich ändern. Und nicht mal Werbung gibt es dazwischen... ;-)
    Immerhin ist das Fernsehen mit den Vögeln am Futterplatz hochwertig und pädagogisch wertvoll.
    Aber so auf die Dauer...
    Ich wünsche dir etwas Action und viele News in den Tag!
    Ansonsten: Geduld bringt Frühlingserwachen!
    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. brigitte:
    die wettervorhersage für die nächsten wochen: nix neues, das programm bleibt am selben sender.
    ja, der frühling kommt sicher. oder gleich der sommer, wie so oft in den letzten jahren.
    lg in den samstag

    AntwortenLöschen
  3. Wenn schon Winter dann hoffentlich bald etwas wärmer, dass du wenigstens wieder auf die Bretter steigen kannst... Das Vogelbaumfernsehen könnte zum Mitknabbern hinter verschlossener Scheibe einladen....
    Wûnsche dir einen spannenden Tag... vielleicht kommt ja heute die Sendung mit der Blaumeise!
    Heb's guät Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. smilla:
    die sendung mit den eichelhähern zeigt sie schon mal um die besten bissen streiten.
    das ist nett, aber auch nicht wirklich erfüllend.
    hab einen vergnügten samstag!
    lg

    AntwortenLöschen
  5. ich finde stadtwinter noch viel hirnentleerender. zwar ist man dichter an der sog. zivilisation, aber ist ein gang zu einem großen möbelhaus wirklich besser? (der steht mir heute als begleitperson bevor, bäh!)
    du kannst jetzt die kultur ins feld führen, ja, das ist ein argument. aber nicht für jeden tag.
    genieße das vogelfernsehen.
    es grüßt aus der trüben stadt
    m.
    meine sicherheitsabfrage lautet: cateda, das läßt noch älter fühlen gerade

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand's gestern sehr anstrengend da draußen rum zu laufen.....über Schneehügel zu steigen.....
    Als ich wieder zu Hause war, war ich echt erst mal fertig......Meine Kondition scheint noch nicht die Beste.....seufz......
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Es geht uns auch so ähnlich. Ich kam gerade dermassen durchgefroren vom Markteinkauf zurück, zuletzt als Kind habe ich so kalte Hände und Wangen gehabt, wird Zeit, dass das Wetter umdreht sonst drehen wir....

    LG und schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  8. ich will:
    einkaufszentren mag ich gar nicht. ist ein hoher stressfaktor für mich. aber wenigstwns warm ist es dort.
    lg in den hohen norden

    rosi:
    du hast von deinem spaziergang schöne bilder mitgebracht!
    lg in dein wochenende

    wienermädel:
    du wirst sehen, es wird bald wärmer - ich hab heute in der apotheke eine kälteschutzcreme (spät, aber doch) gekauft.
    lg in die große stadt

    AntwortenLöschen