Freitag, 16. August 2019

MITTE AUGUST


Richtig kühl sind die Nächte
und die Tage werden hier auch nimmer besonders warm.
Ich glaube, die Badesaison kann ich abhaken.
Wie immer das Gefühl -
zu wenig vom Guten.
Aber diese Abschiedsstimmung ist herzergreifend schmerzlich schön.


Kommentare:

  1. Das Bild zeigt alles, was du im nächsten Halbjahr vermissen wirst: das sommerliche Paradies!
    Auch hier geht der Sommer - leider - langsam zu Ende.
    Alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie ist das doch doof: der Winter hat schon Vorläufer von Wehmut und Abschied im August, da dauert die dunkle Jahreszeit ja gefühlt neun Monate... was bleibt uns als jeden Sonnenstrahl geniessen, halt mit einer zusätzlichen Jacke;-)
    Also für heute: Sommer sammeln wie ein Eichhörnchen seine Vorräte;-)
    Sonniger Gruss Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir kann ich nicht sommer sammeln. 12 grad und trübe. aber es wird sicher noch ein paar schöne tage geben.
      alles liebe

      Löschen
  3. Zu wenig vom Guten.... Kenn ich gut. Gehört aber wohl einfach dazu, wenn Abschiede anstehen. Ich mache mir dann gerne "Aufholstress"...
    Grüße von Nyx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nachholen und aufholen geht sich immer schlecht aus.
      liebe wehmutsgrüße

      Löschen
    2. Nicht immer, aber meistens....

      Löschen
  4. Hm, ich bin wohl die einzige die noch sehr viele schoene Tage vor sich sieht. Ende August fahren wir in Urlaub, in den September. September ist hier oft warm, manchmal unangenehm heiss, dann kommt aber der meist herrliche Oktober mit wunderschoenem klaren Wetter, darauf freue ich mich sehr. Und die bunten Waelder! Und November ist hier auf der Ostkueste auch nicht schlimm, oft schoen bis in den Dezember rein. Und im November ist Thanksgiving, ein schoener Familienfeiertag, auf den bald Weihnachten folgt. Januar geht der Winter los, der ja auch sein muss, Ende Februar darf ich mich dann ueber Kaelte beklagen. So sehe ich das Jahr --- und ich bin auch nicht mehr neu, ganze 72 Jahre!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast völlig recht. genug schöne tage liegen vor uns. aber trotzdem - schade um den sommer.
      liebe grüße

      Löschen
  5. Aber liebe Ingrid, das Waldviertel ist halt irgendwie die falsche Gegend für lange Sommerfreuden, einheizen im August, dann ein langer Winter, frieren im Frühling, meine Kindheitserinnerungen... deshalb bin ich im nachbarlichen Viertel zu finden. Und freue mich auf die goldenen Herbsttage, die dauern ja oft weit in den Oktober hinein. Dann im Dezember ab in den Süden für ein paar Wochen und schwups ist der Winter auch schon wieder vorbei. Oder fast. So halt ich es aus. Dir noch einiges an warmen Tagen, lg Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. 9 monate winter, 3 monate kalt. bei mir brennt der kachelofen und pilze trocknen darauf.
      aber die wärmeren gegenden in österreich sind gar nicht meines. zu flach, zu heiß.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Der Sommer geht ....
    Da kann der Oktober noch so schön und golden sein.
    Es ist die Wehmut des Vergehens...
    Liebe Grüße ins Waldviertel
    Artemis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der herbst hat durchaus seine reize. es ist die wehmut des abschieds.
      liebe grüße

      Löschen