Dienstag, 6. Februar 2018

EINFACH GRAU


Diese Stille
die grau ist
tagelang
wochenlang
über Monate
hält die Starre
meiner Zellen aufrecht
verloren bin ich
in Zeitlosigkeit
gefangen im Raum


Kommentare:

  1. Dieser Winter scheint auch mir der grauste seit Gedenken .....
    aber vielleicht werde ich auch ein bisschen vergesslich!
    Jetzt sogar mit Schnee auf 190m ü. M.!
    lassen wir uns von der heutigen Graunuance überraschen ❤️
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieser winter ist der graueste seit gedenken. aber auch er wird einmal gehen.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  2. Dass dieses Grau irgendwann ein Ende hat, ist unsere Hoffnung und unser täglicher Trost.
    Immerhin die Hagebutten bringen etwas Farbe ins Grau.
    Bleib zuversichtlich, Ingrid!
    Alles Liebe,
    Brigitte von Quersatzein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, irgendwann ist er geschichte dieser grauwinter.
      liebe grüße in deinen tag

      Löschen
  3. Nach langer Zeit wieder ein paar Worte aus meiner poetischen Werkstatt. Irgendwie ein Dankeschön. Denn dein Blog gehört zu den besten Dingen, die ich im Internet regelmäßig konsumiere. Ich gebe mir dann stets eine Dosis Waldviertel-Ingrid, das bereichert das Hirn und die Fantasie. Eine Freundin im Waldviertel liebt diese Zeilen und vor allem diese Fotos genauso. Ich denke, wir werden dir eines Tages einen Sonder-Nobelpreis verleihen für deine herrliche Literatur, diese köstliche Mischung aus Poesie, Tagebuch, fotografischen Beobachtungen, Kommentaren, Erregungen, Gefühlspassagen...alles zusammen mit einem Hauch Geheimnis umgeben und mit vielen Andeutungen verziert. Bin gerne mit dir auf Reisen, eine tiefsinnige Globetrotterin...die in ihrem Leben nichts ausgelassen hat...deine Texte oft beste Lektüre weit und breit, genial kurz, präzise, mit einem guten Schuss Ironie und Wehleidigkeit. Manchmal stelle ich mir vor, wie du wohl aussiehst...Frauenbilder tauchen da auf...von stolzer Adeliger bis zur abgerissenen Schlampe...von weiser Weltdame bis zur Hänselundgretelhexe...macht Spaß, da seine Fantasie sprießen zu lassen. Zuletzt: irgendwie habe ich den Verdacht, dass sich hier eine Art heimliche Sucht entwickelt hat...diesbezüglich habe ich ja einschlägige Erfahrung. Schön, dass du diesen Blog fortführst...den millionsten Seitenaufruf werden wir noch feiern, das schaffst du noch locker! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine worte sind so nett. besonders das wehleidig hat es mir angetan. ja ich bin lebenswehleidig. gerne öfter solche kommentare.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
    2. Lieber Josef,
      was du da geschrieben hast, geht mir lange nicht aus dem Kopf, so formidabel ist es!
      Wie du dir die Frau Waldviertel vorstellst, das könnten ganzen Filme werden, oder Gemälde oder Theaterszenen der wilden Sorte. Schreib Romane!

      Löschen