Dienstag, 3. Oktober 2017

GOLDENER HERBST



Goldene Herbsttage vom Feinsten.
Ich habe in der Uralt-Kaffeemühle getrocknete Parasole zu Pulver gemahlen.
Die Wirtin am Berg hat mich zum Essen eingeladen, weil ich die Soße zu den Kaspressknödeln nicht gegessen habe. Hab mich ohnedies ein wenig geschämt, so grauslich war sie nicht, aber sie wollte dann fürs Essen kein Geld.
Ich rollere so dahin, steige einfach aufs Gefährt und ziehe durch die Gegend.
Meist ziehe ich mir nix Gscheites an, nur im Hausgwand mit den Lederhosen halt.
Wenn ich dann mäandere und mir immer mehr Ziele unter die Räder kommen,
dann kann ich mir ein wenig peinlich sein.
Komische Alte in absurder Kleidung.
Lila Pullover mit Nierengurt.
(Vielleicht hat man mir das Essen deswegen geschenkt. Arme alte Frau.)
Herr Hirsch ist in der Brunft und treibt brüllend seinen Harem vor sich her.
Er kann in der Zeit nicht fressen.
Eine große Milchziegenherde war auch am Weg.
Es gibt so viel zu schauen, zu riechen,
Farben ....
Wenn eher reiche Menschen Lotto spielen,
frage ich sie immer, was sie mit dem gewonnen Geld machen wollen.
Ich verstehe nie, dass man immer mehr haben will.
Ich treffe auf Menschen, die wie die Blöden arbeiten.
Gar keine Zeit haben, das Geld auszugeben.
Und irgendwann fallen sie tot um.
Tun wir alle, aber ich denke oft, das Schauen, Leben, Genießen, Freuen, Nixtun ist so viel wichtiger.
Eine Frau hat mich nach 40 Jahren spontan erkannt.
Auf meine Rückfrage - ich hätte mich nicht verändert und an der Stimme. Kreisch.
Herbstgold.


Kommentare:

  1. Du hast ja ganz viel erlebt in deiner Pause: wunderbar. Und die Geschichten dazu lese ich so gern. Ja, Nixtun ist manchmal sehr wichtig, und das tun, was Spass macht ohnehin.
    Lieben Gruss in diesen, bei uns eher grauen, Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fein, wenn dich meine geschichten amüsieren.
      herzlichgrüße zu dir

      Löschen
  2. ich muss wieder mal breitest grinsen.........komische alte mit lila pullover und nierengurt.
    ja, ich trage beispielsweise mehrfach geflickte 7/8 hose und von oben rum wollen wir gar nicht reden.
    komische blicke lass ich an mir abgleiten!
    schöne schlunzige tage wünsche ich
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich schau wirklich unmöglich aus. ich denke immer, ich drehe nur eine runde, dann wird die runde länger und länger und dann gehe ich doch noch in ein wirtshaus ...
      naja, die leute werden den anblick aushalten.
      liebe grüße

      Löschen
  3. ein gutdrauf-text.
    er könnte als lebenshilfestellung durchgehen! :-)

    unter dem motto:
    ich bin wild,frei und tiefenentspannt.
    wie man den zustand dauerhaft halten kann?
    ......als freier mensch........

    zahme vögel singen von freiheit.
    wilde vögel fliegen!

    am ende wird alles gut werden
    und wenn es noch nicht gut ist,
    dann it es noch nicht am ende.
    (oscar wilde)

    endlichregenschüttgrüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wild, frei und tiefenentspannt, hätte ich gerne immer ...
      liebe grüße

      Löschen
  4. Es sollte mal jemand ein Foto machen von der individuell gekleideten Dame mit Gefährt!
    Weiter so, weiter so, weiter so...
    Manche wollen es nicht anders, arbeiten bis zum Umfallen - alles Andere würde zum Nachdenken zwingen, das wollen nicht alle - und sie meinen, es gäbe nur diese eine Option. Wie schade!
    Fein und edel in ihrer prachtvollen Freiwilligkeit und Weisheit finde ich deine Option und bin dankbar fürs Mitteilen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. komischerweise schau ich mich meist erst beim heimkommen in den spiegel. ;-)
      liebe grüße

      Löschen