Samstag, 14. Oktober 2017

DAS UND DAS



Das Fleischessen habe ich sein lassen.
Wenn ich jetzt Tiere sehe,
bin ich mitfühlender.
Wenn sie keiner mehr am Teller haben wollte,
gäbe es sie alle nicht.
Keine Schafe, Kühe, Gänse, Schweine auf den Weiden.
Nur mehr Felder mit Korn und Erdäpfeln.
----
Seit ich die Homepage des Chirurgen mit all dem rohen Fleisch gesehen habe
und gefunden habe, dass das gar nicht geht,
bin ich energischer mit dem Gesundwerden.
Habe in Wien die halbe Apotheke leergekauft.
Homöopathie wirkt bei mir nicht besonders,
aber diesmal habe ich anscheinend einen Glücksgriff getan.
Oder es ist einfach an der Zeit, dass die Beschwerden besser werden.
Denn ich habe überhaupt keine Lust auf neuerliche Krankengeschichten.
----
Der Herbst ist golden.



Kommentare:

  1. oh, da bin gerade ich als praktizierende der homöopathie (dilettantin) sehr erfreut.
    es ist halt nicht immer sofort das wirklich passende mittel zu finden, oft müssen mehrere probiert werden. dein tip von einst (th.d.) - für mich sehr bedeutend - hielt einen phantastischen vortrag über homöopathie. ich konnte ihn retten, bevor die denunzianten ihn wieder aus dem netz nehmen ließen. höre ihn immer wieder mal nach.
    und stimmt, die weiden wären wohl naturbelassen.
    das wäre wunderbar.
    diesen sommer traf ich eine gänsefamilie direkt an meiner (etwas weniger frequentierten) lieblingsbadestelle, mitten im wald, wie schön das war. freie tiere ...näherten sich vorsichtig, guckten hinter einem dicken baum hervor, was der komische zweibeiner dort macht und entschieden, dass sie woanders hingehen. so was schönes herzergreifendes! die meisten menschen würden kein fleisch essen, wenn sie es selbst "erlegen" müßten. das halte ich ihnen immer zugute.
    hab es fein heute und allezeit!
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mache jetzt etliches. weiß nicht, was wirklich hilft, aber die beschwerden werden besser.
      liebe grüße

      Löschen
  2. Ja, der Herbst ist golden und Krankheiten haben darin, bitte, bitte, keinen Platz!
    Herzliche Grüsse,
    auch in bestmöglicher Verfassung,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwann hat sich der mensch ja ausgekränkt.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  3. ... ich liebe diese Art von Herbstbilder - Danke!
    und ich freue mich sehr, dass Du Dich besser fühlst.
    LG Doris

    AntwortenLöschen