Donnerstag, 19. Oktober 2017

EINSETZEN

 
 
2000 kg Karpfen wurden in den Teich eingesetzt.
Damit die Fischer  wieder etwas zum Rausholen haben.
Ziemlich rasant ging es für die Tiere auf der Rutsche bergab.
Hoffentlich haben sie jetzt einige schöne Tage zum Entspannen.
Ich habe gelernt:
wenn der Winter streng mit einer dicken Eisschicht wird,
kann das zu Sauerstoffmangel kommen,
der einige Fische nicht überleben lässt.
 
 









Kommentare:

  1. Wow! Da gibt's wieder einiges herauszufischen für Fischers Fritze und Franze.
    Fein, dass du das Spektakel mitverfolgen konntest.
    Den Karpfen wünsche ich auch ein langes Leben im See.
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in einer woche ist ein großes saison-ende-wettfischen. da wird es wahrscheinlich auch einige umsiedler erwischen.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  2. Geht das nur mir so? Ich habe noch nie Frauen gesehen, die angeln... Und was bedeutet das? Den Karpfen noch ein bisschen Wasserspass bis zum Ende auf dem Teller.
    Und dir noch herbstbunte Freuden.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. steinzeitmenschen? männer die traditionellen jäger? wobei genug Frauen heute auch die jagdprüfung machen. ich weiß nicht, was es bedeutet, dass frauen nicht fischen.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Ich hoffe, die Karpfen haben ein langes Leben - wegen mir müsste keiner sterben.

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich esse auch keine karpfen. schmecken mir nicht.
      liebe grüße zu dir

      Löschen
  4. warum männer so gern fischen?
    sie starren löcher ins wasser,sie entspannen sich dabei,
    weils sie es sonst nicht können?
    mögen die frauen den geruch nicht?
    haben sie zuwenig zeit?

    also ich schwimme lieber gegen den strom
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke, dass frauen mehr arbeit haben.
      gegen den strom ist die richtige Richtung.
      liebe grüße

      Löschen