Dienstag, 1. Februar 2011

UNNATÜRLICH

Im Kurhaus gibt es im Hallenbad ein Moorbecken. Das war für mich einer der Gründe, warum ich dieses Haus gewählt habe. Im schwarzen heißen Wasser zu sitzen, das tausende Jahre die verschiedensten Verwesungsprozesse erfahren hat, uralte Erfahrungen der Erde in mich aufzunehmen, durch die Poren dringen zu lassen, die Kräfte zu nutzen.
Im Gespräch mit der Kurärztin meinte sie, dass es das Moorbecken nicht mehr lange geben würde, weil es den modernen Hygienebedingungen nicht entspräche. Schwebstoffe seien im Wasser und zum Unterschied vom Hallenbad sei es nicht gechlort.
Der Hygienewahn unserer Zeit ist absurd, Allergien nehmen rasant zu. Anscheinend ist es besser viel Chemie an die Haut zu lassen, als natürliche Substanzen.
In den USA wird Fleisch radioaktiv bestrahlt um alle Bazillen abzutöten. Mit Obst geschieht das in vielen Ländern. Das hält sich dann fast ewig - wer kennt nicht die Tomaten, die durch nichts zu erschüttern sind. Plastikessen - ohne Leben. Der Wunsch nach Keimfreiheit entspringt der Sehnsucht nach einem konfliktfreien Leben. Nur in der Auseinandersetzung mit schädlichen Substanzen kann ich mich lebendig fühlen und kann in der Zeit wachsen. Sterilität ist unfruchtbar. Ist lebensfeindlich.
Schöne neue Hygienewelt.

Kommentare:

  1. Bei uns werden Kartoffeln "begast", damit sie nicht auswachsen, bzw. Triebe bekommen.
    Horrorwelt!
    Profitgier!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, der Hygienewahn der Neuzeit treibt seltsame Blüten!
    Geniess dein Moorbad, solange es das noch gibt!

    Liebe Grüsse ins Bädergebiet,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. den satz "der Wunsch nach Keimfreiheit entspringt der Sehnsucht nach einem konfliktfreien Leben" finde ich sehr treffend.
    diese art von umgang mit den bazillen spiegelt auch den umgang mit konflikten wider...
    eine gute streitkultur wäre genauso sinnvoll wie eine gute bakterienkultur...;-)
    ich beneide dich um dein moorbad!
    lg in die anstalt!
    karin

    AntwortenLöschen
  4. .....dem ist nix hinzuzufuegen......

    ja, ausser, geniessen, so lange es noch geht !!

    lg in die Kuranstalt

    AntwortenLöschen
  5. Wie wahr und traurig zugleich
    trotzdem gute Erholung

    AntwortenLöschen
  6. Wenigstens kann die EU unseren schönen Steinsee - ein Moorsee - nicht verbieten...Und leider kann man halt nicht alles selber anbauen!

    AntwortenLöschen
  7. Wuensche fuer noch viele schoene
    Moorbaeder!
    Gruesse,
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. heide:
    ja, leider schafft es die lebensmittelindustrie noch nicht alles ganz tot und unverderblich auf den markt zu bringen.
    lg

    brigitte:
    mir bleiben im waldviertel immer noch die moorteiche, nur die sind im sommer auch eiskalt.
    lg in deinen tag

    karin:
    ja, die keimfreiheit und konfliktfreiheit ist ein großes anliegen unserer zeit. möglichst weit weg von der natur in die instantwelt mit botoxgeglätteten ferngesteuerten insassen.
    lg aus der anstalt

    ilse:
    ich hab ja auch meine moorteiche, die unverbotenen. aber die sind kalt.
    lg

    monika:
    danke für die guten wünsche. ich werde so viel wie möglich nutzen.
    lg in den süden

    AntwortenLöschen
  9. auch das Moor wird immer weniger, genieße es trotzdem :-)
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  10. karl:
    du hast völlig recht. aber ich habe gelesen, dass in manchen kuranstalten das verwendete moor zurückgebracht wird und nach einigen jahren wiederverwendet wird. hier wird es unweit des hauses abgebaut. ich muss einmal fragen.
    lg

    AntwortenLöschen
  11. ich kenne ein Moorheilbad ganz in deiner Nähe, die bringen vermutlichnichts zurück. Ich genieße öfter die wohltuenden Behandlungen dieses Hauses, das Moorbad habe ich gestrichen. Wenn ich sehe wie sich diese Moorlandschaft seit meinen Kindertagen verändert hat kann ich mir nicht vorstellen wie es wieder so werden wird.
    Hunderte Wannen, Packungen, Wickel u.s.w Für uns zum Wohle, der natur zum Schaden.
    Wir sind halt alle nur Menschen, ich auch :-))
    lg
    Karl

    In OÖ gibt es ein Moorbad die bringen angeblich das Moor zurück,
    obe funkt oder nur ein Werbegag ist weiß ich nicht.

    AntwortenLöschen
  12. karl:
    ich habe mich schlau gemacht. hier wird das moor zurückgebracht. aber es dauert 100 jahre, bis es wieder verwendet werden kann.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. *lach* hat es schon einer ausprobiert :-))
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  14. karl:
    na, die ganzen hundertjährigen.
    lg

    AntwortenLöschen