Freitag, 11. Februar 2011

BOTSCHAFTEN

Verschiedene Gesprächsfetzen
in der Sonne sitzend
an meinem Ohr vorbei
schlecht wird mir von den Un- und Halbwahrheiten
besonders große Menschen
sagen zu Kindern keine Wahrheit
verpacken ihren Tadel, ihre Kritik, ihre Ängste
in andere Sätze
Botschaften, die zwar ankommen
aber nicht verstanden werden können
meine Übelkeit über all die Ungradlinigkeit im Umgang miteinander
macht Magenkrämpfe

Kommentare:

  1. so richtig abschalten kannst du nicht auf der Kur :-)
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. karl:
    was soll ich abschalten? das leben?
    lg

    AntwortenLöschen
  3. ich liebs, dass du gradlinig sagst, was dir durch den sinn geht. deswegen bin ich an deinem blog seinerzeit schon beim nachlesen der ersten 3 jahre hängen geblieben. eine beneidenswerte eigenschaft!

    liebe grüß in die letzten tage der kur!
    ursula

    AntwortenLöschen
  4. du sagst es.
    dass ich mit den kindern so ganz anders umgegangen bin, kam in den regelschulen nicht gut an...bei den kindern aber doch!

    AntwortenLöschen
  5. noschoko:
    danke für die lieben worte. ich finde es nicht besonders, geradlinig zu sagen, was mir durch den kopf geht. ich kann auch gut in fettnäpfchen steigen damit.
    lg

    sonja:
    ich glaube du warst die allerbeste lehrerin breit und weit.
    lg

    AntwortenLöschen
  6. Ich schätze deine Geradlinigkeit und übe mich derzeit selbst darin.
    Grüße
    Nyx

    AntwortenLöschen
  7. Ja, kann ich total verstehen liebe Ingrid!
    LG Rosi

    AntwortenLöschen