Mittwoch, 2. Februar 2011

NEUES AUS DER ANSTALT 2

Letzten Sonntag war ich kurz daheim. Zum Katze streicheln und zum Erholen von der Körpererziehungsanstalt. Zuhause erscheint mir das Kurleben völlig absurd, hat nur ganz peripher etwas mit mir zu tun. Ich falle in eine kindliche Schulsituation zurück. Die beliebten Antworten auf meine Anfragen sind:
haben wir nicht
gibt es nicht
geht nicht
darf man nicht.
Eine gute Gelassenheitsübung erlebe ich gerade.
Da ich hier schlecht schlafe, tapse ich oft nächtens in die Hotelhalle zum Computer. Bekleidet mit meinem bodenlangen Paloma Picasso-Bademantel in dunkelblauer Farbe mit Sonnen, Sternen und Monden gemustert. Das gute Stück habe ich neuwertig am Dorfflohmarkt um zwei Euro gefunden. Ich muss immer lachen - wie ein nächtliches Zaubergespenst schleiche ich durch die Hallen. Ich hätte noch eine dunkelblaue Weihnachtsmütze dazu. Aber das ist dann wohl etwas übertrieben - obwohl, wenn ich noch einen Zauberstab verwende, wer weiß, was mir alles gelingen könnte. In die Flucht treibt mein Anblick sicherlich jeden.
Und hinter meinem Rücken öffnet sich die automatische Tür wie von Geisterhand ein ums andere Mal.

Kommentare:

  1. Dass du im Bademantel ein Bild für die Götter abgibst, mag ein schwacher Trost sein. Aber dein Wille scheint ungebrochen zu sein - das ist schon mal gut, und wenn dann noch der Körper, frisch ertüchtigt, überschäumenden Lebensmut zeigt, hat sich die Sache dann doch gelohnt...

    Alles Gute und viel Durchhaltekraft wünscht dir
    Brigitte

    Zumindest die Umgebung scheint da traumhaft zu sein! (Siehe Foto!)

    AntwortenLöschen
  2. brigitte:
    die therapien tun mir gut, aber das ist schon das einzige. heute ist das erste drittel geschafft.
    lg aus der anstalt
    ingrid
    foto ist der ausblick aus meinem zimmer.

    AntwortenLöschen
  3. so gespenstisch kann doch dieser nachtblaue bademantel garnicht ausschaun - mit sonne, mond und sternen.
    da geht ein leuchten von dir aus. heut triffst du dazu noch die brigid, die lichtgöttin. ihr beide, ihr werdets schon schaffen und den frühling herauskitzeln. er sitzt gleich unter dem schneeeeee.

    schönes imbolc, liebe ingrid,
    rosadora

    AntwortenLöschen
  4. rosadora:
    danke für die guten wünsche. es soll warm und frühling werden.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen
  5. hihi, made my day, die vorstellung von dir als zauberisches nachtgespenst im mühlviertler kurhaus :)

    schöne grüß, diesmal aus der wiener sonne
    u

    AntwortenLöschen
  6. Hihi so schad,dass du keine Fotos von dir zeigst!Willst du es dir nicht nochmal überlegen??
    Halt durch,es lohnt sich!
    Stela -Eisblume

    AntwortenLöschen
  7. und dann auch noch eine
    dunkelblaue weihnachtsmütze
    dazu... köstlich amüsant
    diese vorstellung!!!
    danke fürs lächeln ins
    frühstückende gesicht bei mir
    zaubern!!!
    have a nice day!!!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  8. noschoko, stela, waldwanderer:
    ihr habt leicht lachen. ich hier im körpererziehungsheim. heute mit der kurärztin gestritten - nix bleibt mir erspart.
    aber das was mir nicht schadet, wird mir helfen.
    lg an alle in freiheit

    AntwortenLöschen
  9. Zaubergespenst im Kurknast... was soll ich davon halten? Versuch' halt', dich darauf einzulassen. Ach, ich hab' gut reden...

    "conch" sagt das Sicherheitsorakel und ich denk' an conchierte Schokolade ;P

    AntwortenLöschen
  10. kvinna:
    kicher. ja, zaubergespenst im kurknast. ich lasse mich halt auf alles ein ... irgendwo werde ich schon landen.
    lg

    AntwortenLöschen
  11. Sicherheitsabfrage helede, nicht weit von helau und alaaf! Walle zur nachtschlafenden Zeit durch die Gänge, so wirst du dem nichtdienbereiten Personal sicher noch eher in Erinnerung bleiben und irgendwann kommen die dann auch dorthin, ein wenig neidisch darauf zu sein, dass du authentisch unterwegs bist. Und mal so zur Anregung zu deinem "Strafaufenthalt" - es mal schon durch die Brille des Spiegelgesetzes gesehen? Ich habe da immer so meine AHA-Erlebnisse...
    Mit mutigem Gruß zur Abenddämmerung,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. pruuuuuuuuuuust
    wie schade nicht dabei sein zu können
    ich gönne es dir von herzen
    und hoffe es geht dir gut
    aber ich werde nie verstehen warum man frau sich sowas antut
    allerliebste grüße
    birgit
    hexhex
    giggle

    AntwortenLöschen
  13. Für mich gibt es einige Gründe nicht in solcherlei Kuren zu gehen.
    Aber hier, ist das sicherlich noch was anderes als bei Euch.
    Na dann, viel Spaß noch....in der Anstalt.....grins...
    (Kann man den Bademantel vielleicht mal per Foto bewundern?)
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. fanouria:
    ich versuche ja meine schlüsse zu ziehen, manches erleuchtet sich auch und anderes bleibt im gnädigen dunkel verhüllt. aber der nächtliche zaubermantellauf, der bleibt.
    lg

    birgit:
    die anwendungen sind gut und ich bringe meine gelenke damit durch die jahre. zumindest bilde ich mir das ein. aber in österreich gibt es richtig viele kurhäuser und viele, viele leute machen kuren, also wird es wohl wirklich helfen. und schon der alte goethe, etc...
    lg

    rosi:
    grundsätzlich mache ich es gerne. und ein footo gibts nach dem wochenende.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen