Dienstag, 30. Juni 2009

LUPINEN



Hier im Wald wachsen
Lupinen wild.
Sie sind hübsch anzusehen,
wachsen am liebsten auf schlechtem Boden,
ganze große Flecken dieser blau blühenden Wolfsbohne gibt es.
Sie reichern den Boden mit Stickstoff an.
Ich habe mich schlau gemacht -
frau kann die Hülsenfrüchte einiger Arten auch essen -
na, vielleicht probiere ich das mal aus.
Wenn hier dann nichts mehr von mir zu lesen ist,
dann war der Tipp doch nicht so gut.

Kommentare:

  1. Ich liebe Lupinen! Leider tun das die Nacktschnecken in unserem Garten auch und haben die im Frühjahr gesetzten Lupinen alle vernichtet. Ich probiers einfach im nächsten Jahr nochmal!
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. hallo verena,
    hier wachsen die lupinen überall, im wald, auf wiesen - wie unkraut. aber nur in blau. die blätter sind auch so hübsch.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die wünderschönen Bilder, ich liebe Lupinen. Erinnern mich an meinen Geburtsort in der Steiermark, an den Wegrändern war ein herrliches Blau, ebenfalls im Juli/August der hohe Enzian.
    Mit dem Essen der Samenkörner halte dich doch bitte lieber zurück. :-))

    AntwortenLöschen
  4. Lupinien habe ich schon Jahre nicht gesehen, die habe ich immer so gerne gehabt, genauso wie Königskerzen das sind so richtig aufrechte, stolze Pflanzen.

    Aber essen? Ich weiß nicht recht, ich würd es nicht versuchen. Da greif lieber zu Sonnenblumenkernen oder ist bei Dir die Neugierde so stark?
    Lg.igu

    AntwortenLöschen
  5. heide:
    ich hab bei mir im garten auch welche, hatte auch gelbe und rote, aber mit den jahren sind alle blau geworden.
    lg

    igu:
    hab gelesen, dass in italien die kerne gesalzen geknabbert werden. aber vielleicht eine ganz andere sorte. und manche sollen sehr bitter sein.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  6. bitte nicht essen, nur anschauen und sich freuen! sind auch in der vase sehr schön, habe sie viele jahre im garten gehabt, bis sie vom mehltau gefressen worden sind ... lgkri

    AntwortenLöschen
  7. kri:
    wahrscheinlich wird das essen ohnedies an meiner bequemlichkeit scheitern. müsste die samen ja sammeln, trocknen, einweichen, kochen, essen ........
    da hol ich wahrscheinlich vorher etwas aus dem supermarkt.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen