Mittwoch, 13. März 2019

WILDMÜSLIMASTREHE

Nach wie vor habe ich jeden Tag Rehkino.
Die Tiere kommen  und fressen ihr Wildmüsli.
Wenn ich Fleisch am Speiseplan hätte,
könnte ich mir jetzt ein Lieblingsstück aussuchen,
Rücken oder Keule,
denn der Jäger lädt bereits sein Gewehr.
Einige Wochen ist noch Schonzeit,
aber danach geht es ans Sterben.
Ausbedungen habe ich mir,
dass nicht auf mich geschossen werden darf
und auch nicht ganz knapp am Haus vorbei.
Ich bin schon völlig unsentimental geworden,
so viel passiert auf der Welt,
mit dem ich nicht einverstanden bin,
es kann mich fast nix mehr aufregen.
Nach dem Winter bin ich sowieso stoisch,
war im Schnee begraben, 
jetzt hat der Sturm ein kleines Stück meines Dach mitgenommen ....
Leben ist ......
halt so.
Und die Wildmüslimasttiere werden sicher den anderen Menschen besonders gut schmecken.
Vielleicht werde ich für den kleinen Mutterlosbock doch noch ein gutes Wort einlegen.
So tapfer hat er sich durch den Winter gekämpft.
Die Jägerkugel würde ihn als ersten treffen.








Kommentare:

  1. Mir scheint, das Leben und vor allem dieser Winter haben dich zum Diamanten geschliffen. -
    Den Rehbock ohne Mutter vielleicht auch...
    Sei ganz herzlich gegrüsst an diesem frühen Morgen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Schon tragisch so ein Reh-Leben: entweder im Winter verhungern, oder durchgefüttert werden, um bald darauf abgeknallt zu werden. Da lernt eine tatsächlich, dem allem stoisch zu begegnen.
    Schade, gilt die rote Ampel nicht dem Jäger;-)
    Möge der kommende Frühling aber doch auch dein stoisch gewordenes Herz unvernünftig hoch schlagen lassen, wünsch ich dir.
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. der arme kleine bock ist noch nicht vom wolf gefressen?
    der muss ja klüger sein als angenommen.
    wild bleibt ja lange regungslos im tiefschnee.
    die körpertemperatur sinkt und der stoffwechsel ist heruntergefahren.
    hasen und wildschweinen wächst ja eine outdoorkleidung.
    der fischotter bekommt einen extrempelz.
    schade dass es im waldviertel keine gemsen gibt.
    die bauen sich iglus.wäre nett sowas zu sehen!

    hoffen wir,dass eines tages außerirdische intelligenz
    gefunden wird.die hiesigen vorräte scheinen zu ende zu gehen.

    schöne grüße dem jäger!
    der soll sich um die wölfe kümmern!

    waldviertelexit dem wolf
    (die werden sich heuer wieder vermehren,wie die ratten)

    bei mir haben sie genug rehe erledigt.

    schönen nachmittag
    hibisca

    AntwortenLöschen