Montag, 18. März 2019

DIES UND DIES

Alljährlich kann man der Uhu Dame beim Brüten und später den
Minis beim Aufwachsen zusehen.
Ich finde das schön und aufregend,
kriege aber dann bei knappen Nahrungszeiten Kopfweh.
Wenn das schwächste Jungtier verhungert,
weil die stärkeren Futter bekommen,
nehme ich mir das zu Herzen.
----
Ich habe einen Hanftee gekauft und bin von der Wirkung ganz entzückt.
Entspannt, nimmt leichte Schmerzen.
Im Handel sind THC-arme Sorten.
Sehr angenehm.
Empfehlung.
----
 
Das Wetter ist wirklich Sau
und so vertrödle ich die Zeit.
Die allerletzten Liebesbriefe einer großen Leiden-Schaft gelesen und verbrannt.
Bin ich froh, dass diese Zeiten weit hinter mir liegen.
Diese Schwüre ewiger Verbundenheit, Treue, Zuneigung.
Dieser Mann hat mir Lieder zu Füßen gelegt (gesungen),
Gedichte geschrieben,
Torten von Boten in die Einschicht bringen lassen.
Wie schön,
das ewige Auf und Ab der Gefühle nochmals zu spüren,
die Lobpreisungen meiner äußeren und inneren Schönheiten zu belächeln ...
Das gibt's im Internetzzeitalter nimmer.
Niemand hebt Nachrichten so lange auf.
Aber Papier gilbt geduldig vor sich hin.
Und zeugt Jahrzehnte später gefühlstriefend von einer kometenhaften Begegnung zweier Einzelgestirne, die in der Realwelt keinen Bestand haben konnte.
Nun sind die Dokumente dieser Liebe nur mehr Asche und das Erinnern wird auch bald zu Staub zerfallen.

 

Kommentare:

  1. Hanftee und alte Leidenschaft. Ich bin auch entzückt von deinen Enthüllungen. Und das Beobachten der Uhu-Webcam kann sicher auch eine Art Leidenschaft werden. Zuerst dachte ich, es sei ein Standbild, bevor die Dame nach einiger Zeit kurz den Kopf drehte... Faszinierend!
    Dir einen guten Wochenbeginn und herzliche Grüsse in deine Klause,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ob der Hanftee auch Wehmut lindert?;-)
    Verbrannte Erinnerungszeugnisse - sehr mutig und entschlossen.
    Aber du schreibst ja von dem, was wirklich bleibt: die ewige Gegenwart, siehe Uhu, brüten aufziehen, die Jungen werden alt, brüten und aufziehen. Der ewige Kreislauf bleibt, die emotionalen Höhenflüge vergehen für immer.
    Wohl dem, der loslassen kann, was eh vergangen ist.
    Einen baldigen Frühlingsausbruch dir und uns allen.
    Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
  3. bei regen liebesbriefe lesen!!!
    das ist wie salz auf eine wunde geben.....:-)

    wie war das früher mit den liebesbezeugungen?
    ...ich würde dir ohne bedenken eine kachel aus meinem ofen schenken....

    die schnulzigen liebesbriefe sind schon lang passe.......

    heute haben wir das netz.....das benützen und gebrauchen eines menschen...
    das weggeben und entsorgen.....geht ganz schnell

    bald werden wir bei amazon eine bestellung aufgeben
    und dhl liefert uns den passenden roboter.
    wie romantisch!!!
    der redet nicht zurück,der macht was ich will,der ist immer gut drauf...

    tja,durch die leidenschaft wird der mensch lebendig?
    durch die vernunft existiert er bloß.

    was wollen frauen?einen mann mit dem extra etwas?
    der expoldiert,wenn er merkt dass man abhanden kommen könnte?

    wo kommen überhaupt die vielen gefühle hin?
    was war,was ist und was sein wird.....nicht deckungsgleich

    leidenschaft ist das was leiden schafft.

    schützende grüße
    hibisca

    AntwortenLöschen
  4. Stichwort Hanftee:
    Kennst Du auch den CBD-Extrakt, in Tropfenform, in verschieden prozentiger Dosis, auch THC frei, in Wien gibt es Geschäfte, auch in Linz.
    Näheres jede Menge im Internet.
    Liebe Grüße
    Herta aus Linz

    AntwortenLöschen
  5. Liest sich gut, das mit dem Tee und den alten Briefen und dem schönen, das Papier beschreibenden Wort: gilbt vor sich hin...Wie man hier den Winter in Form einer Strohpuppe verbrennt, werden dort alte Briefe zu Asche...später, viel später, wohl auch wir.

    AntwortenLöschen