Samstag, 20. November 2010

ZIEMLICH GRANTIG



Die ersten Flocken hat es gegeben. Der Schnee bleibt noch nicht erhalten, aber für nächste Woche ist kaltes Wetter vorausgesagt. Aus diesem Grund habe ich mich heute zum dritten Mal ins Schuhgeschäft begeben und versucht für die gebrochene Zehe etwas Wintertaugliches zu erstehen. Die Stiefel, die ich bereits gekauft habe, tun nur mehr weh und ich habe sie gegen heuer so moderne unaussprechliche Klumpfußtreter getauscht. In denen schmerzt die Zehe auch, was sie vor 2 Wochen, bei der ersten Probe noch nicht getan hat. Denn ich werde von meiner Zehe tyrannisiert, die langsam alle Schuhe verweigert. Barfuß ist prima, Sandalen auch und die Crocs werden akzeptiert. Nur bei diesem Wetter ist das nicht ideal, ich muss immer wieder ins Freie und wenn ich ausrutsche ... mag gar nicht daran denken.
Jedenfalls bin ich leicht grantig, meine Zehe spinnt. Im Haus spüre ich sie gar nicht, ich kann auf Spitzen gehen, nichts schmerzt, aber Schuhe sind unmöglich. Die vor 2 Wochen tragbar waren, kann ich heute gerade noch mit zusammengebissenen Zähnen aushalten.
Eines ist klar - Zehen breche ich mir nur mehr im Sommer.

Kommentare:

  1. das ist ärgerlich! Passen keine Moonboots, so richtge Latschen. ist natürlich auch nicht schön, aber besser gut gehen als schön aussehen,
    lg
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. karl:
    so richtige latschen habe ich gekauft - auch weh. eigensinnige zehe eben.
    lg in den samstag

    AntwortenLöschen
  3. Einen guten Tipp, wie du dir das Gehen erleichtern könntest habe ich auch nicht, aber ich drück dir die Daumen, dass deine kleine Zehe bald aufhört zu schmerzen.

    AntwortenLöschen
  4. Ach, du Arme! Im ersten Moment dachte ich auch an Moonboots. Oder an uralte Latschen, bei denen man im Bereich des gebrochenen Zehs ein Loch ausscheneiden könnte.
    Allerdings müsste man dann Plastic über die Socken stülpen...

    Aber ich seh schon, da hilft nicht wirklich etwas - ausser zu Hause, die Füsse hochlegen.

    Viel Genesung und Geduld wünsche ich dir, Ingrid.

    Brrr! Ans Weiss, das hier noch nicht liegt, muss ich mich auch noch gewöhnen.

    Hab ein angenehmes Wochenende!
    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. gerlinde:
    danke für deine lieben wünsche. die kleinigkeiten sind oft die lästigsten.
    lg in den samstag

    brigitte:
    heute ist der schnee schon wieder vergangenheit, aber nächste woche soll er kommen.
    hab einen feinen samstag!

    AntwortenLöschen
  6. Oh das ist elend!! Da kann ich nur gute und schnelle Besserung wünschen.
    Das weisse Zeugs brauch ich echt auch noch nicht!!!
    ♥-lichst bbbb

    AntwortenLöschen
  7. smilla:
    wird schon alles wieder werden ...
    wie hoch wohnst du? habt ihr oft schnee?
    einen feinen samstag
    lg

    AntwortenLöschen
  8. gute besserung und alles liebe
    birgit

    AntwortenLöschen
  9. das klingt ja grauenhaft ... so stelle ich mir die spanischen stiefel der inquisition vor! hast Du schon versucht, umschläge mit arnikatinktur zu machen? das soll bei verletzungen sehr gut wirken ... oder nelkenöl auf einen wattebausch und um die arme zehe herumlegen (das machte früher mein alter zahnarzt zur schmerzstillung nach zahnziehungen, die wirkung hielt etwa drei stunden, sehr giftig kann es nicht sein, weil es ja im mund angewendet wurde). Alles Liebe und ein baldiges schwerzfreies Laufen wünscht Dir, liebe ingrid, kri

    AntwortenLöschen
  10. Wünsche Dir eine schnelle, schmerzfreie Genesung! Damit du baldigst wieder richtig auftreten kannst und dein Fuß die ihm gebührende Kleidung ertragen kann. Viel Geduld,alles Liebe und Gute Carlos

    AntwortenLöschen
  11. oh weh! du hast recht - zehen brechen im sommer ist besser, wenn es schon sein muss. aber irgendwie ist es dir ja im "sommer" passiert, nicht wahr? ich wünsch dir auch rasche wunderheilung. arnika kann jedenfalls nie schaden, wie kri sagt.

    liebe grüß
    u

    p.s.: falls es den rauchfangkehrerkalender noch gibt, nehm ich ihn gern! er löst dann den kitschigen adventkalender ab, der mein badezimmerfenster gegen den hausflur hin sichtschützt. adresse per mail.

    AntwortenLöschen
  12. birgit:
    danke für die wünsche. (fast) alles wird wieder gut.
    lg

    kri:
    ohne schuhe tut mir ja nix weh. aber ich begreife langsam, was da passiert ist. die zehe steht mehr in die luft und das geht in den schuhen gar nicht. aber es wird schon werden. danke für das mitgefühl.
    lg

    carlos:
    ja, ich hätte wirklich gerne gebührende fußbekleidung. danke für die netten worte.
    lg

    noschoko:
    ja, im kurzsommer ist es passiert. egal. wird schon wieder werden, der ärger ist verraucht.
    kalender ist schon im kuvert.
    lg

    AntwortenLöschen
  13. oh gott fussprobleme kenn ich auch..zur Genüge..ich hab in London die breitesten latschen gefunden die es gibt. Wenn es sie online gibt schick ich dir den link!

    AntwortenLöschen
  14. ilse:
    schwester im fuß. danke fürs mitgefühl. anscheinend ist es schwierig fest am boden zu stehen.
    lg

    AntwortenLöschen
  15. Oh weh .... ich hatte mir den kleinen Zeh im Sommer gebrochen, trotzdem war das eine lästige Angelegeheit - also stell ich mir das im Winter vor, das ist nicht schön.

    Gute Besserung, bei mir hats 6 Wochen gedauert, bis ich einigermassen unbeschwert Schuhe anziehen konnte.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
  16. marie:
    danke für deine wünsche. so etwas ist wirklich lästig und dauert viel zu lange. aber da muss frau durch.
    lg zu dir

    AntwortenLöschen