Donnerstag, 8. Juli 2010

ALLTÄGLICHES

Seit Wochen bin ich heiser,
mal mehr und auch weniger.
Hatte einen Termin beim HNO ausgemacht,
und wunderbarerweise war der Frosch im Hals heute fast verschwunden.
Ich hab natürlich sofort zum Telefon gegriffen
und abgesagt -
in den Hörer hab ich schon wieder gekrächzt.
Ich denke fast, ich brauche einen neuen Termin.
----
Der zweite Versager des Tages war der verzweifelte Versuch
System in meine Bücherberge zu bringen.
Es soll ja auch die Möglichkeit geben,
etwas zu finden, wenn frau danach sucht.
Irgendwie war ich nicht geduldig genug,
einige Bücher habe ich aussortiert
und beim Rest war ich froh,
dass ich alles in den Regalen verstauen konnte
(ein ganzer Stoß war wochenlang auf einem Sessel zwischengeparkt).
Ich konnte auch unmöglich weitermachen -
Staub ist ganz schlecht für meine Stimme.
----
Dafür habe ich ein bezauberndes Haiku-Bändchen gefunden.
Alter Teich in Ruh.-
Fröschlein hüpft vom Ufersaum,
und das Wasser tönt.
Basho 1643-1694

Kommentare:

  1. Ha, guten Morgen,
    meine Bücherberge warten auch aufs Einsortieren.
    Registriert habe ich sie alle (nein nicht all, es fehlen noch etwa 20, die ich hier neben mir auf einem Stuhl liegen habe)-Jetzt heißt es wieder neuen Platz finden. Na, ja. Es wird irgendwann wohl werden.
    Und den Frosch im Hals habe ich seit 3 Monaten - chronisch sagt der Arzt - na dann. Ich hoffe aber, daß ich ihn beseitigen kann mit viel heißem Tee (aber nicht jetzt)und Halswickeln (auvch erst, wenn es kühler ist)
    Dir einen wunderschönen Tag
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. irmi:
    willkommen im klub der halsfroschbesitzerinnen.
    wenn ich meine bücher registrieren täte/wollte - huch - das wäre sicher arbeit von ... ich kann es gar nicht abschätzen. und wie soll ich sie dann finden?? dann brauche ich noch einen plan? logistikzentrum?
    da bleibe ich lieber beim chaos und freue mich über das, was ich zufällig finde.
    lg in den tag

    AntwortenLöschen
  3. Frösche sind einem eindeutig lieber im Hauku als im Hals!

    Gute Besserung der Stimme - und was ich noch sagen wollte: Das Foto ist sehr schön.

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. brigitte:
    du hast völlig recht, der frosch gehört in den teich - zu dem werde ich jetzt fahren und den halsfrosch zurückbringen.
    einen schönen tag

    AntwortenLöschen
  5. DAS MIT DEM RAUHEN HALS KENNE ICH AUCH. DURCHZUG IM AUTO IST FAST BESSER ALS DIE KLIMAANLAGE. DA NÜTZT AUCH KEIN ARZTBESUCH...
    UND FÜR NECKARSTRAND...
    ICH HATTE CHRONISCHEN HUSTN VON EINEM BLUTDRUCKMEDIKAMENT...
    ICH HABS ABGESETZT - DER HUSTEN IST WEG.
    UND DA LAGEN VIELE ARZTBESUCHE ZWISCHEN...

    ROSADORA

    AntwortenLöschen
  6. rosadora:
    ja, einmal zwickts da, dann dort. mühsam das altwerden. ich versuche immer auf alles zu vergessen. entweder wird es gut oder chronisch. oder so ähnlich.
    lg in den tag!

    AntwortenLöschen
  7. was von allein kommt geht von allein wieder
    klappt mit zunehmendem alter nicht mehr so reibungslos
    davor auch nicht war aber besser wegzustecken giggle
    salbeitee zum gurgeln
    mögen frösche nicht
    vielleicht wegen salbeibutter auf ihren beinen ???
    gaaaa bücherstapel drohen mich hier auch zu erschlagen
    aber registrieren kann ich die auch nicht mehr
    schon vor zwanzig jahren hatte mein schwiegervater seine bücher aussortiert
    nicht dass das was für heute genutzt hätte
    nur hier bei mir sind daher noch bestimmt hundert am dachboden
    aber bücher kann man doch nicht wegwerfen
    ach seufz

    AntwortenLöschen
  8. birgit:
    also, so ganz unnötige bücher gebe ich dann irgendwo zu einem pfarrflohmarkt oder dgl.
    salbei - danke, weiß ich. ich bin aber zu faul zu wirklich allem. da muß es mir schon ganz schlecht gehen, dass ich maßnahmen setze. ich warte, bis ich mich daran gewöhne. wie so an andere gebrechlichkeiten auch.
    lg in den nachmittag

    AntwortenLöschen
  9. Eindeutig:
    Wir sind in einem knackigen Alter: einmal knackt es da, einmal dort.

    AntwortenLöschen
  10. heide:
    wie recht du hast.
    einen schönen tag für dich!
    lg

    AntwortenLöschen
  11. ...ich find´s auch immer erstaunlich, was bei Aufräumungsarbeiten so auftaucht.....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. rosi:
    verborgene schätze kann frau da heben!
    lg

    AntwortenLöschen