Dienstag, 16. Juli 2019

GAR NIX SPANNENDES


Im Bett fallen mir Blogposts ein
und ich bin dann sicher,
dass ich mich am Morgen daran erinnern werde.
Ist aber nicht so.
Am nächsten Tag habe ich keine Ahnung von den Ideen.
Vielleicht doch Notizen machen?
Weil sonst kann ich nur erzählen,
dass ich eine Runde gerollert bin
und exakt mit dem ersten Regentropfen wieder vor meinem Haus gestanden bin.
Auf der Rollerrunde befindet sich nun ein Hund,
der mit mir spielen will,
was ich überhaupt nicht mag.
Rennt kläffend vor meinem Vorderrad
und ich bin sowas von verkrampft.
Ziemlich viele meiner Schuhe geputzt (kommt selten vor,
ich bin eine bekennende Schlampe)
und einige Paare aussortiert.
Und mit lauter so wichtigen und spannenden Dingen den Tag vertrödelt.
Eine nächste unendliche Geschichte hat sich aufgetan,
aber ich bin guter Dinge,
möglicherweise wird  sich die Sache mit ein bis zwei Extraschleifen begnügen.
Ja, so vergehen die Sommertage
und wenn die Nächte lau sind,
kann ich den Glühwürmchen zusehen.
Diese kleinen Irrlichter.
Tierische erdgebundene Sternschnuppen.






Kommentare:

  1. Wie schön! Das sind Tage für Meditation und Entspannung.
    Nur der Hund ist ein "Aufreger". Aber die Glühwürmchen - ich sah jahrelang schon keine mehr - sind die Glanzlichter im sommerlichen Leichtleben. So dürfte es lange bleiben.
    Herzlichen Gruss in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glühwürmchen sind bezaubernd. hunde an der straße weniger.
      herzlichmorgengrüße zu dir

      Löschen
  2. Und Gelassenheit und Zuversicht für die Extraschleifen und vielleicht musst du mit dem Hund mal ein ernstes Wort reden;-)
    Geniesse das Trödeln und das Schlampendasein - vor allem in den Sommertagen nicht unnötig putzen, dafür ist in den Schlechtwetterphasen genug Zeit und Gelegenheit.
    Herzlich, Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich halte es ohnedies so, dass ich nur bei schlechtwetter putze.
      liebe grüße

      Löschen
  3. Wird der Hund von niemandem zurückgepfiffen?
    Das Foto finde ich grandios, gibt `nen klasse Bildschirmhintergrund, dann kommt endlich mal die norddeutsche Kirche weg.
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. entweder rennt der hund allein im freien herum oder es ist eine alte frau dort, die dann schreit: geh her. was an der bellerei und nebenherrennerei nix ändert. heute bin ich schon wo anders gefahren. was auch blöd ist.
      danke fürs fotolob.
      liebe grüße

      Löschen