Donnerstag, 18. Juli 2019

BAUM UND FASTEN

Der letzte Sturm hat diese große Buche gefällt.
Pilze am Stamm haben das Innere morsch werden lassen.
Aber die Krone war noch frisch.
Baumschicksale berühren mich.

---
Ganz etwas anderes:
Ich halte noch das Intervallfasten ein.
Und es macht mich nach all den Monaten kein bisschen glücklicher.
Fühlt sich voller Entbehrungen an.
Aufhören mag ich auch nicht,
weil es dem Körper gut tut.
Und weil ich zwischenzeitlich argen Durchfall hatte,
habe ich insgesamt 6 kg abgenommen.
Und Falten für 20 kg Verlust gekriegt.
Ich glaube, ich will mein Gewicht wieder,
das ich fast das ganze Leben hatte.
Aber bis dahin fehlen mir noch gut 10 kg.
Ich verliere schon fast die Lieblingsmotorradhosen
(die habe  ich etwas zu groß gekauft).
Jedenfalls macht mich die Fasterei sehr zwiegespalten.
Glücklich sicher nicht.











Kommentare:

  1. Das mit solchen Fasten-Torturen tue ich mir schon längst nicht mehr an. Ein bisschen Lebensqualität muss auch im Alter sein. Und zu meiner grossen Verwunderung steigt das Gewicht gar nicht an... Dafür sind andere Baustellen offen...
    Ach, irgendwas ist immer im Argen.
    Lass dich nicht zu sehr darauf ein, Ingrid!
    Beste Wünsche und herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Vor zwei Jahren habe ich innerhalb eines halben Jahres 12 kg abgenommen, nachdem ich meine große Liebe aus den 90ern wieder getroffen und ein "Verhältnis" mit ihm wieder begann. Seither kann ich das neue Gewicht halten, dass ich damals und die meiste Zeit meines Lebens hatte, in dem ich nur zwei Mahlzeiten pro Tag zu mir nehme, Frühstück und Mittagessen und danach wird gefastet, es gibt nur noch Wasser oder Tee bis zum nächsten Morgen. Ein Glücksgefühl dabei ist, wieder in die alten geliebten Klamotten zu passen. Und ein weiteres Glücksgefühl ist, wenn ich es abends geschafft habe, mit nüchternem Magen ins Bett zu gehen. Es fühlt sich viel besser an, als mit vollem! Aber frage nicht, wie meine Haut aussieht, sie schrumpelt nicht mehr zusammen! Das ist halt der Preise für die neue, alte Leichtigkeit, Ballast verloren zu haben und sich im Körper gut zu fühlen! Aber eine schrumpelige aber schlanke Alte - das hat auch etwas!
    Einen weiteren, schönen Somertag wünsche ich dir!
    Namaste
    Artemis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. das mache ich auch. frühstück und mittagessen. aber ich habe immer mehr das gefühl von verzicht dabei und das macht mich nicht glücklich. also, ich glaube, ich werde damit aufhören.
      aber die leichtigkeit ist angenehm. die kilos die auf der strecke geblieben sind, braucht frau nicht länger mitzutragen.
      liebe grüße zu dir

      Löschen