Samstag, 28. März 2015

LEBEN UND STERBEN


Im Frühjahr,
wenn sich alles neu gebiert,
trifft man da und dort auf
Abgestorbenes.
Der ewige Kreislauf.
Schön und schmerzlich zugleich.


Kommentare:

  1. ja, so ist es Ingrid, schmerzlich und schön
    lg
    karl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wir werden es nie begreifen können.
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  2. und das eigene kleine leben kann angesichts des großen kreislaufs mal wieder realistisch eingeordnet werden........
    jedenfalls mir geht es häufig so, dass erkenntnisse über die eigene exzistens blitzartig kommen, leider nicht lang anhalten.......
    einen schönen waldvierteltag dir
    hundkatzemaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. trotzdem .... verstehen kann ich es nie.
      liebe grüße
      zu hundkatzmaus

      Löschen
  3. Ja, das fügt sich fast nahtlos zusammen, Leben und Sterben, Verlust und Gewinn, Schmerz und Freude.
    Und wir immer machtlos dazwischen...

    Liebe Grüsse zu dir ins Waldviertel,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, machtlos. aber wahrscheinlich besser. wenn wir die macht hätten wäre das chaos unendlich.
      liebe grüße ins wochenende

      Löschen
  4. Es gibt keine tröstenden Worte, da es immer wieder das Gleiche ist. Leben und vergehen. Leider spüre ich es auch am eigenen Leib.
    Herzliche Grüße ins Waldviertel
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja. immer der gleiche wechsel. und wir wollen nur die eine seite. tja.
      liebe grüße

      Löschen