Freitag, 18. Januar 2013

LANGWEILIG


Mit dem Fotoapparat war ich unterwegs.
Blogbilder wollte ich machen.
Die Nase und sonst auch alles habe ich mir abgefroren.
Am Tag davor war es leicht sonnig und die angereiften Bäume haben ganz bezaubernd ausgesehen.
Jetzt war es nur kalt und grau.
Der Teich ist zugefroren,
jedes Jahr stelle ich die Frage:
was machen die Fische unterm Eis?
 

Kein Vogel ist zu hören,
kein Tier zu sehen,
Menschen auch nicht,
die Fotos, die ich mache,
die sehen aus, wie in all den Jahren zuvor.


Winter kann ganz schön unwirtlich und langweilig sein.



Kommentare:

  1. Die Fische feiern sicher ein Party und bei denen ist es nicht langweilig ;) Ich finds ja schön diese Winterlandschaft!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du es sagst, dann wird das schon stimmen, mit den fischen.
      ja, landschaft ist ohnedies ganz hübsch - aber immer das gleiche.
      lg zu dir

      Löschen
  2. Ohne angefrorene Nase sehen deine Bilder einfach nur wunderschön aus, von Langeweile keine Spur! Aber Produkt und Praxis klaffen wahrscheinlich auch hier meilenweit auseinander. Und der Winter kann auf die Länge wirklich unausstehlich werden...

    Lass dich nicht unterkriegen, Ingrid!

    Alles Gute in deinen Tag!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bis jetzt war ja wenig winter, er hat sich heuer bei uns zeit gelassen und sich von seiner harmlosen seite gezeigt. jetzt ist schnee gekommen.
      alles liebe zu dir

      Löschen
  3. Deine abgefrorene Nase hat aber einen guten Fotoriecher!!
    Den Fischen geht es vielleicht ähnlich wie dir....
    Bei uns ist es heute zur Abwechslung wieder einmal GrauGrau.... vielleicht verirren sich einige Schneeflocken... ich warte einmal ab und trinke Tee!
    Liebe Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ingrid,
    mir gefallen deine Bilder.
    Grüße
    Nyx

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Sommer ist wirtlich und aufregend....
    Diese Winterstille ist nicht OHNE.
    Bäume unter Schnee, immer wieder schee (wie man hier sagt...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwie ist winter auch unvielfältig. immer mehr vom selben.
      lg zu dir

      Löschen
  6. Was machen die Fische unterm Eis?

    Wenn sie nicht im Urlaub im warmen Süden sind, denke ich an Tiefkühlfisch.

    Nicht ganz Ernst zu nehmender

    Blinkyman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du meinst, die fische sind im gefrierschrank?
      lg in deinen samstag

      Löschen
    2. Liebe Ingrid,

      das ist ja nicht mehr so abwegig, nachdem mam sich in Amerika nach dem Tode bereits eingefrieren lassen kann, in der Erwartung, sich in einigen Jahrhunderten wieder auftauen und in ein neues Leben zurückführen lassen kann.

      Ich verzichte darauf, denn ich habe Bedenken, eine Gefährtin zu finden, die dann meine kalten Händchen halten würde. Von anderen Dingen in einem solchen Zustand möchte ich gar nicht reden. Brrrrrrrrrrrrr!

      Ein noch warmer

      Blinkyman

      Löschen
    3. du musst dich halt gemeinsam einfrieren lassen. ;-(

      Löschen
  7. die bilder sind total schön und überhaupt nicht langweilig. vor allem das zweite. da sieht man auch richtig schön, wie kalt es bei dir grad ist. sollte die untätigkeit grad noch anhalten, kann ich dir ein gutes schneebuch zum zeitvertreiben empfehlen und zwar "das haus der schwestern" von charlotte link. das ist sicher nochmal um ein stück besser, wenn es im verschneiten waldviertel gelesen wird ;-)
    die fische graben sich doch in den schlamm ein und warten darauf, dass es wieder wärmer wird, oder? zumindest hab ich das immer angenommen.
    liebe grüße, maje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die buchempfehlung. hab ich mir vorgemerkt.
      und das mit den fischen wird schon irgendwie funktionieren - sie sind ja immer wieder da.
      eiskalte grüße zu dir

      Löschen
  8. ja, aber soooo schön wäre langsam schon genug. isses aber nicht. dauert noch.

    AntwortenLöschen