Montag, 19. Juli 2010

VERWACHSEN

Das war in etwa meine Aussicht,
wie ich hierher gezogen bin.
Um das Haus waren Wiesen und Felder.
Dann gab es die verschiedensten Argrar-Förderungen,
alles wurde aufgeforstet,
jetzt bin ich umgeben von Wald
und muss ein Stück bergauf gehen,
wenn ich einen Ausblick haben will.
Den gibt es auch nur,
weil der Sturm vor einigen Jahren die Bäume hier gefällt hat.
So verändert sich alles.
Inzwischen wohne ich in einem Haus eingefriedet von Wäldern.
Panta rhei.........

Kommentare:

  1. Im Wandel der Zeit.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Karl

    AntwortenLöschen
  2. karl:
    ja, alles fließt. und wir mit.
    dir auch eine wunderbare woche!
    alles liebe
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. http://zenhabits.net/
    hier ist gerade auch ein schöner beitrag dazu
    ja alles fliesst und beim wandern kommen wir oft an *aussichts* punkte an denen nix mehr zu sehen ist
    aber auch an neue ein und aussichten nach kyrill und dann bin ich immer wieder ganz überrascht was zu sehen ist
    seit ich es nicht mehr aufstauen will geht es mir entschieden besser
    liebe grüße zu wochenanfang
    birgit

    AntwortenLöschen
  4. birigt:
    danke für den link. interessant. das schneefoto war überraschend.
    nach all der hitze.
    hab auch eine schöne woche!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  5. So verändeert sich alles - oftmals auch unser Leben.
    Aber wir sollten nicht nur rückwärts schauen - Auch der Wandel, die Verwandlung birgt so viel Schönes in sich.
    LG Irmi und eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  6. irmi:
    dir auch eine vorausblickende schöne woche.
    leben ist wandel, ob wir es mögen oder nicht. und manchmal mögen wir es.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Das Wachsen und Gedeihen hast du jedenfalls grün und unmissverständlich vor Augen.

    Lass dich nicht überwuchern!

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. DAS IST WIE IM RICHTIGEN LEBEN, IMMER WOLLEN WIR WIE ES IMMER WAR UND WENN WIR NACHSCHAUN, IST NICHTS WIE IMMER. IMMER, IMMER WIEDER - NIMMMER, NIMMER WIEDER.
    ALLES GANZ NEU, VON STUND ZU STUND.
    ABER SO GRÜN - ICH GLAUBE, DAS IST BESSER AUSZUHALTEN ALS DIE HEKTIK UND LAUTSTÄRKE DER STÄDTE.

    SCHÖNEN GRUSS
    ROSADORA

    AntwortenLöschen
  9. brigitte:
    das mit dem überwuchern liegt außerhalb meines einflussbereiches - aber so schlimm wird es nicht werden. und ein wenig wie dornröschen hab ich es schon. wilder wein, der sich üppig rankt und ab und an in die schranken gewiesen werden muss, sonst ist die eingangstüre zu.
    lg in den tag

    rosadora:
    ja, es ist nie wie immer. auch wenn es manchmal anders scheint.
    und ich kann dir nur zustimmen, für mich ist es viel schöner im wald, als in der stadt.
    alles liebe in den tag

    AntwortenLöschen
  10. Wem sagst du das! Ein Nadelbaum wächst fast 1 Meter im Jahr, wir können es auch nicht glauben, wenn wir ältere Fotos anschauen.

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja fast aus, wie bei uns....nein wirklich...im ernst.

    Ja, bei uns wird auch immer mehr abgeholzt.....und ich war noch gar nicht wieder an meinem Ritualplatz um zu sehen, was da angerichtet wurde.....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. wienermädel:
    bei mir ist alles angepflanzt worden und die bauern haben zu mir gesagt - das wird dich einmal stören. und ich konnte es nicht glauben, soweit weg hat das ausgesehen (räumlich und zeitlich).
    aber, was solls. jetzt lebe ich halt im wald.
    lg

    rosi:
    wenn ich deine fotos sehe, denke ich immer, dass die gegenden sehr ähnlich sind.
    alles liebe für dich!

    AntwortenLöschen
  13. ja liebe Ingrid, es wächst und wächst ... kommt mir irgendwie bekannt vor ... bis dann der nötige rundumschlag kommt... bei Dir hat das ja die natur erledigt ... bei mir mußte es von engagierten profis gemacht werden ... eine angenehme woche wünsche ich Dir! lg kri

    AntwortenLöschen
  14. kri:
    ich hab noch einen baum am haus, da muss demnächst auch ein profi ran, bevor er mir aufs dach fällt.
    lg in die woche!

    AntwortenLöschen