Samstag, 1. Juli 2017

DAS UND DAS


Die Zeit rast dahin.
Gerade war Montag und schon ist die Woche vorbei.
----
Seit Wochen weht hier ständiger Wind.
Ungewöhnlich.
Nicht mal das Rollern macht da Spaß.
Wenn Böen an der Maschine und mir rütteln.
Dass es kaum regnet habe ich bereits berichtet.
----
Manchmal finde ich mich völlig gestört.
Mein Auftritt bei der Kontrolluntersuchung war so.
Eigentlich habe ich fast kein Wort gesagt
und war blitzschnell wieder draußen.
Alles soweit in Ordnung.
Und der Doc hat gesagt,
dass ich sehr selbstbestimmt bin.
Ein schönes Kompliment.
Mein neues Mantra lautet ohnedies:
"Die Macht ist bei mir."
Sieht man mir wohl bereits an.
Wozu habe ich mich wochenlang gefürchtet?



Kommentare:

  1. Entwarnung - wie wunderbar!!! Ich freue mich für dich und denke, du bist bald wieder in der Spur.
    Herzliche Grüsse und alles Liebe,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wunderbar. ich bin sowieso in der spur. aber mit der diagnose krebs ist es anscheinend eine restlebenslange arbeit an glaubenssätzen.
      liebe grüße

      Löschen
  2. ...und schwups schon wieder 1. Juli!
    Also das war nun der Mantratest! Er hat vermutlich nicht viele selbstbestimmte Frauen im Sprechzimmer!
    Ich glaube, dass du dein Motorrad bald schon wieder heiter satteln kannst!
    Die nächste Woche soll eine neue Sommerwelle kommen... hoffentlich schnappt diese dann bis zu dir!
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die zeit rast dahin. und der ewige wind weht. ;-)
      alles liebe in deinen tag

      Löschen
  3. Alles gut gegangen ! Freut mich sehr für Dich :)
    Wie hört sich das für Dich an "Die KRAFT ist bei mir"?
    Herzliche Grüße zu Dir.

    AntwortenLöschen
  4. wie gut!! und dieser arzt klingt ja wie einer, der was verstanden hat?
    was für ein wunderbarer platz auf den fotos!!
    grüße
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der platz ist toll. und der arzt ist ein echter glücksfall. so nett, dass es fast unglaublich ist.
      lg

      Löschen
  5. warum fürchten wir uns? weil uns angst eingeimpft wurde.
    religion bringt angst hervor,anstatt die menschen zu unterstützen.
    medizin schafft angst,weil sie geschäft machen will.
    wirtschaft macht angst,....es braucht trottel,die alles mitmachen.

    selbstbestimmtheit lernen ist ein sich herausschälen aus dem system.
    anders denken.anders handeln.

    die fotos sind ein platz zum gesundwerden.

    mit verneigung
    hibisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die glaubenssätze mit denen wir aufwachsen sind ziemlich untauglich für ein leben mit eigenmacht. immer schön klein und angepasst, sonst taugt man nicht zum sklaven.
      liebe grüße aus dem ewig windig-trockenen waldviertel

      Löschen
  6. Gut, dass es dir gut geht! Möge die Eigenmacht mit dir sein! Und die stürmischen Tage werden auch vorbeigehen, dann kannst du wieder wild und fröhlich durch die schöne Gegend fahren. Von Teich zu Teich und von einem wundersamen Platzerl zum nächsten. Schönes Wochenende und liebe Grüße von Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die netten wünsche. ja, der wind wird auch vorbeigehen und möglicherweise wird es auch einmal regnen.
      liebe grüße zu dir

      Löschen