Donnerstag, 6. Juli 2017

DIES UND DIES

 
 
Die ersten Heidelbeeren geholt.
Jetzt gibt es wieder über Wochen das tägliche (chinesische Drachen)Schälchen.
Mit Zucker.
Gesund und köstlich.
----
Hach, das ist nicht mein Jahr und das der Tiere auch nicht.
Über einen Vogel drübergefahren.
Und jetzt ist es wirklich genug.
Was ich heuer schon überfahren habe,
ist mir im ganzen Leben zusammengenommen nicht gelungen.
Und diesmal war ich wirklich schuld.
Mit mehr Bedachtsamkeit könnte die Jungdrossel noch leben.
Die Vogelmutter, die dabei war,
hat mich völlig vorwurfsvoll angeschaut
und gemeint:
"Wozu habe ich jetzt wochenlang gedarbt, geschuftet und mich gesorgt.
Würmer gesucht, ersten Flugunterricht gegeben, auf die Katze aufgepasst?
Alle Aufzucht vergebens."
Es tut mir so leid.
----
Nachtrag:


Beute gemacht.
Trotz des Kaumregens Eierschwammerln gefunden.
Ich war gar nicht darauf vorbereitet.
Nur in Kurzhosen und Flip-Flops im Wald
und dann musste ich nochmals heimgehen,
denn ich hatte kein Sackerl dabei und wenn ich die Schwammerln ins T-Shirt gepackt hätte,
hätte ich nackt gehen müssen
und das kommt auch nicht so gut.
Es ist zwar nie ein Mensch unterwegs,
aber da wäre sicher einer gekommen.
Nackt ist ortsunüblich.


 
 


Kommentare:

  1. Da sind Freud und Leid aber sehr nah beisammen!
    Schade um die Drossel.
    Dennoch geht das Leben darum herum weiter. Und deine kulinarische Beute kann dir die nächsten Tage doch sehr tröstlich "versüssen".
    Mit frühen herzlichen Grüssen,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin immer völlig geschockt, wenn mir das mit den tieren passiert. und jetzt reicht es.
      ja, genug zum essen im haus. alles was der wald hergibt.
      herzlichmorgengrüße

      Löschen
  2. Auf die Eierschwammerl bin ich dezent neidisch - ewig schon nimma gegessen! Um die Drossel ist es wirklich schade :-(

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich werde beim essen an dich denken. ;-)sind heuer die ersten. und ich dachte gar nicht, dass ich welche finde.
      lebe grüße zu dir

      Löschen
  3. ich habe einmal eine meise vor den kühler gekriegt. und mir auch selbstvorwürfe gemacht bis zum gehtnichtmehr. einmal hat ein flügel von einem spatzen an der seite der motorhaube rausgeguckt. als ich anhielt und die haube öffnete, saß herr spatz unversehrt aber verdutzt. der hatte glück. sonntag wäre es um ein haar eine große ringelnatter gewesen.
    es passiert, leider.
    deine beute ist ja wunderbar. wir haben auch schon kg weise pfifferlinge geerntet, aber die kleinen dicken sind eher selten. dabei liebe ich die am meisten.......wohl wegen der verwandtschaft :-)
    aber die h e i d e l b e e r e n sind echt grund zum neidischgucken!
    ich würde essen bis ich blau bin.
    wir werden aber dieses jahr wohl zum ersten mal hier auch glück haben.
    so ganz reif sind sie noch nicht.
    allerbeste grüße aus dem (immernoch)paradies, trotzdem!
    m.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit den tieren ist es heuer bei mir schlimm. katze - mit ungewissem ausgang, eichhörnchen und jetzt der vogel. und bei dem vogel war ich wirklich selber schuld. ach ja, eigenes leben ist immer töten von anderen.
      liebe grüße ins paradies

      Löschen
    2. Lecker, hier, bei Edeka, gibt's nur Pfifferlinge aus Polen, in der Regel halbvertrocknet. Und unsere Küstenwälder geben diese Pilze nicht her.
      Glückskind, so reiche Funde in der der noch heilen Natur im Waldviertel.
      Lass es dir schmecken!

      Welle

      Löschen
    3. Vielleicht sind die Tiere auch leicht verwirrt und desorientiert. Irgendwie laufen sie dir vor den Roller. Ich finde so kann man es auch sehen.
      Weil du bist nicht auf der Jagd nach ihnen.
      Ich bin gespannt, ob ich noch Schwarzbeeren bekomme, wenn ich in 2 Wochen wieder in der Heimat bin. Die Saison ist ja so kurz.
      Sie werden in dem Drachenschälchen sicherlich sehr gut schmecken.
      Geniese das feine.

      Herzliche Grüße
      Ganga

      Löschen
    4. Ha! Das kenn' ich: Nie! Sonst nie! Aber dann! Und genau dann! Hab's gut!

      Löschen
    5. welle: bei pilzen ist ja das suchen noch besser als das essen.
      lg

      Löschen
    6. ganga: glücklicherweise immer vors auto. mit dem roller täts mich wahrscheinlich hinschmeißen. ausweichen oder scharf bremsen. heidelbeeren gibt es sicher noch 4 wochen, die fangen gerade an.
      liebe grüße

      Löschen
    7. kvinna: ich hoffe, die serie ist am ende. ist furchtbar. und möglicherweise hab ich begriffen, wrum es geht.
      lg

      Löschen
  4. ich kann meine heidelbeeren im trockenen wald suchen.
    und drachenschälchen hab ich auch nicht(beneide sie um die
    drachenkraft :-) )

    eierschwammerl gibts bei der trockenheit kaum.
    aber wenn man in den wald geht ohne sackerl........
    dann springen sie einen fast an!

    morgen verlasse ich den wahnsinn hier,
    ich brauche eine pause.
    müdheiße grüße
    hibisca

    AntwortenLöschen