Montag, 3. April 2017

DAS SEHE ICH IM WALDVIERTEL NIE


Diesmal habe ich am Lido gewohnt.
Was eine sehr gute Wahl war.
Trubelbefreit.
Das Bild oben - Aussicht vom Zimmer.
Durch die Tage habe ich mich treiben lassen,
war in Burano - wirklich viel los,
Torcello,
Pellestrina - fast die einzige Menschin in den Gassen, verschlafen ist kein Ausdruck.
Da steht jede Uhr still, zeitlos, zwischen schaurig und schön.
Chioggia - Donnerstag einer der größten Märkte von Venezien, keine Touristen.
Am Lido im Sand gelegen.
Menschen aus allen Nationen beobachtet.
Russen, Chinesen - die Frauen hübsch angezogen mit wohlgepflegten langen Haaren,
die sich unendlich oft in allen Posen fotografieren lassen.
Besonders modern sind gerade Luftsprünge.
Engländer, die ihre nackten kleinen Kinder ins kalte Wasser jagen.
Das alles sehe ich im Waldviertel nie.
 











Kommentare:

  1. Habe gerade laut gelacht!
    Total schöne Fotos sind dir da in die Kamera geschlüpft!!!
    Starte gemütlich in die neue Woche
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fein, wenn du lachen kannst. :-)
      dir auch eine schöne woche!
      herzlich

      Löschen
  2. Herrlich! Bis auf die bösen Engländer. ;-)
    Ja, al bella Venezia sollte man vor dem Touristensturm besuchen. Du machtest das perfekt. Und die Fotos zeigen, wie angenehm und malerisch so ein Aufenthalt sein kann. Einfach gut!
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte II

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind schon genug touristen da. aber es gibt eine menge möglichkeiten auszuweichen. und engländer haben ein anderes kälteempfinden. das wird von kleinauf trainiert. :-)
      herzlichmorgengrüße

      Löschen
  3. Ja, so erholsam kann Venedig durchaus auch sein - ein Schlenker, eine Fahrt auf eine der Inseln: und schon sind sie weg, die Touristenmassen! Am erholsamsten fand ich aber immer das völlige Fehlen von Autolärm! Was für ein Genuss für eine Innenstädterin! Danke für Deine schönen Impressionen - Heike aus München

    AntwortenLöschen
  4. also im sommer war ich in venedig nur als kind. und da war es schon voll. heute sicher unerträglich und heiß dazu. aber im winter und im frühjahr und herbst ist es toll. und wenn man weiß wo, findet man viele ruhige plätze. diesmal war es absolut perfekt.
    liebe grüße in die stadt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ingrid,
    es ist schon erstaunlich, dass Venedig so erholsam sein kann.
    Man muss nur die richtigen Plätze suchen und kennen.
    Einen guten Wochenanfang wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kenne venedig ziemlich gut und wüsste noch viel mehr stille gegenden.
      liebe grüße

      Löschen
  6. Ich komme aus dem Huch und Hach garnicht raus mit deinen drei Venedigeinträgan. So viele schöne Bildeindrücke, viele auch nicht die man irgendwie immer sieht. Ich möchte sofort in den Nachtzug steigen. Toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, steig in den nachtzug. ist ja nicht weit. und die tage waren perfekt.
      liebe grüße

      Löschen